NEWS

11.10.2018
HOAI vor dem Europäischen Gerichtshof. Wie weiter?
10.10.2018
Interessante und ingenieurspezifische Newsletter abonnieren!
27.09.2018
Beratungshilfeprogramm für Unternehmen
14.09.2018
Erlass STLB-Bau
13.09.2018
Vorwurfs der HOAI-Unterschreitung
10.09.2018
Abmahnpraxis
20.08.2018
Business-Partner-Reise der IMG nach China 2018
15.08.2018
Energieatlas Sachsen-Anhalt mit neuen Angeboten
09.08.2018
Honorarerhöhung wegen gestiegener Baupreise?
03.08.2018
Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft
02.08.2018
e-Vergabe bei öffentlichen Aufträgen nach EU-Vergaberecht
16.07.2018
Delegationsreise für Start-up-Unternehmen nach China
05.07.2018
Wie oft muss die Bauüberwachung vor Ort sein?
02.07.2018
Online-Dienst für lückenhafte Bauproduktnormen
26.06.2018
Neuerscheinung in der AHO-Schriftenreihe
25.06.2018
Bundesingenieurkammer sieht Wettbewerbsfähigkeit deutscher Ingenieurinnen und Ingenieure in Gefahr!
19.06.2018
Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 ausgezeichnet
05.06.2018
Hände weg von der VOB!
29.05.2018
Technische Baubestimmungen für Sachsen-Anhalt
28.05.2018
AHO zur Klage vor dem EuGH wegen der HOAI
14.05.2018
Delegationsreise des Landes Sachsen-Anhalt nach Österreich
19.04.2018
Veranstaltungsreihe "Digitalisiertes Arbeiten im Planungsbüro und der Schutz von Daten"
16.04.2018
Delegationsreise des Landes Sachsen-Anhalt in die USA
29.03.2018
Am Bautagebuch geht kein Weg vorbei
22.03.2018
Offene Konsultation zur Bauproduktenverordnung
20.03.2018
Neues Heft in der AHO-Schriftenreihe
14.03.2018
Neue Auflage in der AHO-Schriftenreihe
14.03.2018
Architekten und Ingenieure präsentieren Leitbild "Gemeinsam Planen!"
14.03.2018
BIngK-Einsprüche zum Entwurf ISO/DIS 19650-1.2 und ISO/DIS 19650-2.2
12.03.2018
Neue Gewerbeabfallverordnung in Sachsen-Anhalt

16.10.2017

BIM-Studie

Büros scheuen Umstellungsaufwand: Aus BIM-Studie die richtigen Schlüsse ziehen

BIM ist in der Praxis noch nicht so recht ins Rollen gekommen. Das liegt weniger daran, dass in den Planungsbüros grundsätzliche Bedenken bzgl. des konkreten Nutzens von BIM bestehen. Es hakt an praktischen Dingen. Die Büros haben so viel zu tun, dass sie den Umstellungsaufwand scheuen. Das hat eine Studie von BauInfoConsult ergeben. Für BIM-Vorreiter ist diese "Marktträgheit" aber auch eine Chance: Denn "der frühe Vogel fängt den Wurm".

Das Düsseldorfer Institut hat 304 mitarbeiterstarke Architektur- und Ingenieurbüros sowie größere Verarbeiter in telefonischen Interviews zu ihren Erwartungen und Erfahrungen mit BIM befragt. Als Hindernisse für eine massenhafte Verbreitung von BIM wurden vor allem der Fortbildungs- und Schulungsaufwand für die Mitarbeiter sowie die Investitionen genannt, die für eine BIM-Einführung notwendig sind (je 56 Prozent).

Die Umstellung auf BIM kann schließlich nicht einfach von heute auf morgen geschehen, sondern bringt einen fundamentalen Wandel aller Arbeitsprozesse im Unternehmen mit sich. Der Weg dahin dauert laut den Erfahrungen von BIM-Intensivnutzern gut ein Jahr - während das Unternehmen gleichzeitig weiterhin alle laufenden Projekte stemmen muss wie bisher.

Praxishinweise
  • Man kann das Ergebnis auch anders interpretieren. BIM kommt, da gibt es kein Vertun. Je eher Sie sich damit befassen und Ihren BIM-Umstellungsprozess strategisch angehen, um so größer ist Ihr Wissens- und Wettbewerbsvorsprung, wenn BIM auf breiter Basis von Auftraggebern nachgefragt wird.
  • Die BIM-User sind sich nämlich auch einig: Wer BIM erst einmal eingeführt hat, profitiert davon.
  • Starten Sie Ihren BIM-Implementierungsprozess also möglichst bald. Nutzen Sie dafür die BIM-Praxiswerkstatt vom 06.-10.11. in Würzburg. BIM erfahren, erlernen, einüben und beherrschen, lautet das Motto des fünftägigen Lehrgangs. Sie modellieren, tauschen Daten aus, bewältigen Schnittstellen, arbeiten interdisziplinär. Mehr auf www.bim-praxiswerkstatt.de.


Quelle: PBP Planungsbüro professionell - ID 44465624