NEWS

16.01.2019
Referenzrahmen verbessert Vergleichbarkeit von Bauingenieurstudiengängen
15.01.2019
Die Bundesingenieurkammer unterstützt das Modell der Anforderungsdokumente
10.01.2019
Auslobung BDB-Studentenförderpreis 2019
09.01.2019
Auflistung von Teilleistungen
08.01.2019
Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieure und Architekten
13.12.2018
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2019
07.12.2018
Bundesumweltministerin Schulze ehrt zehn Kommunen für ihr Engagement im Klimaschutz
05.12.2018
DIN 276 veröffentlicht
30.11.2018
Startschuss für Umsetzung der #Fachkräftestrategie gefallen
26.11.2018
Neue Förderrichtlinie „Digital Innovation“
16.11.2018
Neuerscheinung in der AHO-Schriftenreihe
11.10.2018
HOAI vor dem Europäischen Gerichtshof. Wie weiter?
10.10.2018
Interessante und ingenieurspezifische Newsletter abonnieren!
27.09.2018
Beratungshilfeprogramm für Unternehmen
14.09.2018
Erlass STLB-Bau
13.09.2018
Vorwurfs der HOAI-Unterschreitung
10.09.2018
Abmahnpraxis
20.08.2018
Business-Partner-Reise der IMG nach China 2018
15.08.2018
Energieatlas Sachsen-Anhalt mit neuen Angeboten
09.08.2018
Honorarerhöhung wegen gestiegener Baupreise?
03.08.2018
Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft
02.08.2018
e-Vergabe bei öffentlichen Aufträgen nach EU-Vergaberecht
16.07.2018
Delegationsreise für Start-up-Unternehmen nach China
05.07.2018
Wie oft muss die Bauüberwachung vor Ort sein?
02.07.2018
Online-Dienst für lückenhafte Bauproduktnormen
26.06.2018
Neuerscheinung in der AHO-Schriftenreihe
25.06.2018
Bundesingenieurkammer sieht Wettbewerbsfähigkeit deutscher Ingenieurinnen und Ingenieure in Gefahr!
19.06.2018
Deutscher Ingenieurbaupreis 2018 ausgezeichnet
05.06.2018
Hände weg von der VOB!
29.05.2018
Technische Baubestimmungen für Sachsen-Anhalt

22.02.2018

Dies sind die Preisträger im Wettbewerb "Auf IT gebaut"

Im feierlichen Rahmen wurden die Preise in den vier Wettbewerbskategorien unter dem Motto "Bauwirtschaft innovativ - Von neuen Ideen profitieren und Zukunft gestalten" verliehen.
Die Preisverleihung bildete den Abschluss der Veranstaltung "Digitales Planen, Bauen und Betreiben" der RG-Bau im RKW Kompetenzzentrum im Marshall-Haus auf dem Messegelände in Berlin. Mehr als 300 Teilnehmer waren von den kreativen Ideen des Baunachwuchses begeistert und beeindruckt. Mit ihren Arbeiten rund um die Digitalisierung des Bauens bewiesen die Nachwuchskräfte wieder einmal, dass die Baubranche innovativ, modern und technikorientiert ist. So wurde in diesem Jahr der erste Preis im Bereich Architektur sogar zweimal vergeben.

Ausgezeichnet wurden von Dr. Wolfgang Scheremet, Leiter der Abteilung Industriepolitik im BMWi, in diesem Jahr die Arbeiten folgender Bau-Nachwuchstalente:

Bereich Architektur
1. Platz und Sonderpreis Ed. Züblin AG: Josephus Meulenkamp, Technische Universität München
1. Platz: Philipp Schwan, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
3. Platz: Dr. Christoph Langenhan, Technische Universität München

Bereich Baubetriebswirtschaft
1. Platz: Henrik Wasemann, Technische Universität Hamburg-Harburg
2. Platz: Andreas Bresser und Team, Universität Wuppertal
3. Platz: Christopher Keilwerth, Technische Universität Darmstadt

Bereich Bauingenieurwesen
1. Platz: Constanze Matthus, Technische Universität Dresden
2. Platz: Konrad Freymann und Juan Pablo Osman-Letelier, Technische Universität Berlin
3. Platz: Andreas Ellinger, Technische Universität Dresden
3. Platz: Lena Beck, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

Gewerblich-technischer Bereich
1. Platz: wurde nicht vergeben
2. Platz: Simon, Schlögl, Dachdecker und Gründer von materialrest24.de
3. Platz: Max Salzberger, Timo Stürmer, André Luft und Team, Technische Hochschule Köln und Handwerkskammer zu Köln

Die Inhalte und Themen der Arbeiten werden in einer Preisträgerbroschüre 2018 zusammengefasst, die im April erscheinen wird, aber schon heute bei der RG-Bau bestellt werden kann. Alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf: www.aufitgebaut.de.

Der Wettbewerb des RKW Kompetenzzentrum steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und wurde bereits im Jahr 2002 ins Leben gerufen. Er wird von den Sozialpartnern der Bauwirtschaft mit getragen und von zahlreichen Förderern und Medienpartnern unterstützt.

Über das RKW Kompetenzzentrum:
Das RKW Kompetenzzentrum unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland dabei, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken und zu halten. In der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Politik und Wirtschaft werden praxisnahe Empfehlungen und Lösungen zu den Themen Fachkräftesicherung, Innovation und Gründung entwickelt. Das RKW Kompetenzzentrum ist eine bundesweit aktive, gemeinnützige Forschungs- und Entwicklungseinrichtung des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Deutschen Wirtschaft e.V. Die RG-Bau arbeitet branchenbezogen und unterstützt mittelständische Unternehmen in der Bauwirtschaft zum Beispiel bei der Entwicklung und Gestaltung von Zukunftsmärkten und bei der Stärkung der Innovationskraft in der gesamten Wertschöpfungskette Bau. Das Thema Fachkräftesicherung und Personalentwicklung wird in enger Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern und der Baupraxis bei Veranstaltungen, in Beiträgen in Fachzeitschriften und anderen Veröffentlichungen thematisiert.

Weitere Informationen: www.rkw-kompetenzzentrum.de, www.rkw.link/rgbau