KAMMER AKTUELL

19.05.2020
Diskussion um die „Kleine Bauvorlage“ geht in die nächste Runde
11.05.2020
Corona-Krise 2020 – Alle Informationen und Kontakte unter einem Menü-Punkt
08.05.2020
Landespreisträger des Schülerwettbewerbs "Junior.Ing" stehen fest
29.04.2020
Bewerbungsschluss für Deutschlandstipendium verlängert
24.04.2020
Jahresumfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros - Index 2019
09.04.2020
Kooperation mit BIM-Software-Anbieter zahlt sich jetzt aus: Nutzungsvorteile und Webinare
20.02.2020
Werden Sie BIM-Experte!
17.02.2020
Fördern Sie den Ingenieurnachwuchs mit dem Deutschlandstipendium - wir unterstützen Sie dabei!
10.02.2020
Dual-Studenten besuchen Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
29.01.2020
Kooperationsvereinbarung zur Unterstützung der Digitalisierung in Ingenieurbüros von Kammermitgliedern
20.01.2020
VIDEO: Neujahrsgrüße des Präsidenten der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt Dipl.-Ing. Jörg Herrmann
13.01.2020
Unterstützen Sie den Ingenieurnachwuchs von morgen beim Wettbewerb "Junior.Ing"!
22.12.2019
Digitalisierung wird zunehmend Wirtschaftsmotor in der Region Harz
22.12.2019
Auf dem Weg für eine dienstleistungsorientierte und für jedermann zugängliche Verwaltung - Digitalisierung der Baugenehmigungsverfahren in Sachsen-Anhalt
05.12.2019
Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt auf der BIM World 2019
28.11.2019
Gemeinsam für den Ingenieurnachwuchs
23.11.2019
Kammermitglieder besuchen VW-Werk in Wolfsburg
19.11.2019
BauScan 2019
12.11.2019
Kammermitglieder wurden mit dem Unternehmerpreis der Ottostadt Magdeburg geehrt
21.10.2019
Der Titel „Oberingenieur“ wurde an Kammermitglied Horst-Dieter Foerster verliehen
20.10.2019
Magdeburgs Großbaustelle im Fokus
18.10.2019
Erstes Onlineseminar der Ingenieurakademie zum Thema "HOAI"
10.10.2019
Crowdfunding für Magdeburger Hightech-Observatorium
25.09.2019
EuGH-Urteil zur HOAI - Appell von BIngK und VBI gegen ruinösen Preiswettbewerb
23.09.2019
Regionalgespräche 2019 gestartet
20.09.2019
34. BWK-Bundeskongress „Unsere Flüsse – Gefährdetes Schutzgut?“
16.09.2019
Jetzt anmelden für den zweiten Young Professional Day
06.09.2019
Mitglieder erhielten Ehrenurkunden für 10 und 25 Jahre Kammermitgliedschaft
05.09.2019
Zweiter BIM-Basiskurs (buildingSMART-/VDI-Basiskenntnisse) startet in Magdeburg
28.08.2019
23. Treffen der Wirtschaft

04.10.2018

Der Schlichtungsausschuss – für eine rasche und kostengünstige außergerichtliche Streitbeilegung!

Der Schlichtungsausschuss soll die außergerichtliche und rasche Beilegung von Streitigkeiten ermöglichen, die sich zwischen Mitgliedern der Kammer oder auch zwischen diesen und ihren Auftraggebern ergeben. Das können etwa Streitigkeiten um die ordnungsgemäße bzw. normenkonforme Ausführung eines Bau- oder Planungsvorhabens sein, aber auch Streitigkeiten um den Inhalt oder die korrekte Abrechnung von Ingenieurleistungen.

Der Schlichtungsausschuss besteht aus einem langjährig erfahrenen ehemaligen Gerichtspräsidenten und zwei Beratenden Ingenieuren, die auch öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige sind, sodass eine spezifische Rechts- und Fachkompetenz vorhanden ist. In Honorarstreitigkeiten wird zudem der Honorarausschuss der Ingenieurkammer beteiligt.
In nahezu 25 Jahren hatte sich der Schlichtungsausschuss mit ganz unterschiedlichen Konstellationen zu befassen. In fast allen Fällen ist es gelungen, den Beteiligten im Rahmen der mündlichen Schlichtungsverhandlung einen sorgfältig begründeten Einigungsvorschlag zu unterbreiten, der dann die Grundlage für eine gütliche Beilegung der Streitigkeit darstellen konnte. Die erzielte Einigung wurde in einem Protokoll festgehalten, welches den Beteiligten ausgehändigt wurde.
Das Schlichtungsverfahren kann daher einen möglicherweise langwierigen und teuren gerichtlichen Rechtsstreit ersparen. Es ist in der Regel nicht nur schneller als der Gang vor die Gerichte, sondern auch kostengünstiger, zumal eine Beauftragung von Rechtsanwälten für das Schlichtungsverfahren nicht erforderlich ist. Kommt es im Einzelfall nicht zu einer gütlichen Streitbeilegung, bleibt den Beteiligten immer noch die Möglichkeit, die Gerichte anzurufen. Nutzen Sie daher diesen besonderen Service der Ingenieurkammer!

Für weitere Auskünfte zum Verfahren steht Ihnen die Assistentin der Geschäftsführung, Frau Annett Waschk: waschk@ing-net.de gern zur Verfügung.