KAMMER AKTUELL

07.07.2020
Corona-Krise 2020 – Alle Informationen und Kontakte unter einem Menü-Punkt
30.06.2020
Merkblatt zur Mehrwertsteuersekung/ Ingenieurakademie bietet Onlineseminar zum Thema
25.06.2020
Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt setzt sich im Landtag gegen die Einführung der Kleinen Bauvorlage in Sachsen-Anhalt ein
17.06.2020
Ingenieurkammer unterstützt Petition gegen die kleine Bauvorlageberechtigung!
15.06.2020
Kleine Bauvorlageberechtigung - Ingenieurkammer und Architektenkammer: "Die Verbraucher müssen geschützt werden"
19.05.2020
Diskussion um die „Kleine Bauvorlage“ geht in die nächste Runde
08.05.2020
Landespreisträger des Schülerwettbewerbs "Junior.Ing" stehen fest
29.04.2020
Bewerbungsschluss für Deutschlandstipendium verlängert
24.04.2020
Jahresumfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieur- und Architekturbüros - Index 2019
09.04.2020
Kooperation mit BIM-Software-Anbieter zahlt sich jetzt aus: Nutzungsvorteile und Webinare
20.02.2020
Werden Sie BIM-Experte!
17.02.2020
Fördern Sie den Ingenieurnachwuchs mit dem Deutschlandstipendium - wir unterstützen Sie dabei!
10.02.2020
Dual-Studenten besuchen Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
29.01.2020
Kooperationsvereinbarung zur Unterstützung der Digitalisierung in Ingenieurbüros von Kammermitgliedern
20.01.2020
VIDEO: Neujahrsgrüße des Präsidenten der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt Dipl.-Ing. Jörg Herrmann
13.01.2020
Unterstützen Sie den Ingenieurnachwuchs von morgen beim Wettbewerb "Junior.Ing"!
22.12.2019
Digitalisierung wird zunehmend Wirtschaftsmotor in der Region Harz
22.12.2019
Auf dem Weg für eine dienstleistungsorientierte und für jedermann zugängliche Verwaltung - Digitalisierung der Baugenehmigungsverfahren in Sachsen-Anhalt
05.12.2019
Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt auf der BIM World 2019
28.11.2019
Gemeinsam für den Ingenieurnachwuchs
23.11.2019
Kammermitglieder besuchen VW-Werk in Wolfsburg
19.11.2019
BauScan 2019
12.11.2019
Kammermitglieder wurden mit dem Unternehmerpreis der Ottostadt Magdeburg geehrt
21.10.2019
Der Titel „Oberingenieur“ wurde an Kammermitglied Horst-Dieter Foerster verliehen
20.10.2019
Magdeburgs Großbaustelle im Fokus
18.10.2019
Erstes Onlineseminar der Ingenieurakademie zum Thema "HOAI"
10.10.2019
Crowdfunding für Magdeburger Hightech-Observatorium
25.09.2019
EuGH-Urteil zur HOAI - Appell von BIngK und VBI gegen ruinösen Preiswettbewerb
23.09.2019
Regionalgespräche 2019 gestartet
20.09.2019
34. BWK-Bundeskongress „Unsere Flüsse – Gefährdetes Schutzgut?“

21.10.2019

Der Titel „Oberingenieur“ wurde an Kammermitglied Horst-Dieter Foerster verliehen


Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt verleiht den Titel „Oberingenieur“ an Ingenieur- Persönlichkeiten, deren fachliche Verdienste herausragend und allgemein anerkannt sind. Dieser Titel wurde seit Kammergründung im Jahr 1991 sehr selten vergeben. Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung „Fest der Technik“ wurden Mitte Oktober Horst- Dieter Foerster und Bogmar Reichert mit dem Titel „Oberingenieur“ ausgezeichnet.

Dipl.-Ing. Horst-Dieter Foerster, seit 2015 leitender Baudirektor, hat sich im Laufe seiner Tätigkeit als Ingenieur um die Liegenschaften der Universität und das Ingenieurwesen im besonderen Maße für diesen Titel verdient gemacht. Unter seiner Leitung wurden die einzigartigen historischen Gebäude der Universität umfassend saniert. Sein besonderer Fokus lag dabei auf einem rücksichtsvollen und doch zweckmäßigen Umgang mit der historischen Substanz. Unter Einbringung eines hohen ingenieurtechnischen Sachverstands und innovativer Ideen, leitete er die energetische Sanierung und brandschutztechnische Ertüchtigung. Als Beispiele sind zu nennen die Sanierung der Universitäts- und Landesbibliothek, des Löwengebäudes und des Melanchthonianum. Als nach dem Auszug der sowjetischen Armee aus der Kaserne der ehemaligen Heeres- und Luftnachrichtenschule in Heide-Süd die Gebäude in Landeseigentum kamen, erkannte er deren einzigartiges Potenzial für die Universität. Aus der völlig heruntergekommenen Gebäudesubstanz entstand mit seinen Ideen und unter seiner Leitung der Campus Heide-Süd, eine in sich geschlossene Anlage aus historischen Gebäuden, die in ihrer ursprünglichen Struktur erhalten wurde.

Als am 10. März 2000 im Zuge von Sanierungsarbeiten die Turmspitze der, von der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg als Büchermagazin genutzten, Stephanus-Kirche in Halle niederbrannte, war seine Betroffenheit groß. Ihm ist es zu verdanken, dass der Wiederaufbau der hölzernen Konstruktion nach historischem Vorbild unmittelbar nach dem Brand in Angriff genommen – und 2001 fertiggestellt wurde. Herr Foerster ist seit Gründung Mitglied der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, war im Zeitraum 1992 bis 2012 Mitglied der Vertreterversammlung und seit 1999 ehrenamtlicher Beisitzer der Vergabekammer Sachsen-Anhalt.