KAMMER AKTUELL

29.09.2022
In eigener Sache
22.09.2022
Sicherheit ist planbar!
21.09.2022
Digitale Buttons für den fairen Leistungswettbewerb
19.09.2022
Ingenieurforum "Baulicher Bevölkerungsschutz" im November
01.09.2022
Werden Sie Fachingenieur:in für Membranbau!
25.08.2022
Junior.ING Schülerwettbewerb | Jetzt anmelden!
25.08.2022
27. Fest der Technik
24.08.2022
Kammerwahlen 2022: Wahl der Vertreterversammlung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und des Vertretergremiums des Versorgungswerkes Mecklenburg-Vorpommern
23.08.2022
Treffen der Wirtschaft
23.08.2022
Umfrage zur Betroffenheit von Preissteigerungen durch Inflation und Energieknappheit
22.08.2022
Haben Sie schon alle Ihre Mitarbeiter gezählt?
16.08.2022
Fördern Sie den Ingenieurnachwuchs mit dem Deutschlandstipendium - wir unterstützen Sie dabei!
11.08.2022
Feierliche Zeugnisübergabe und Auszeichnung der Prüfungsbesten
21.07.2022
Ingenieurforum Tragwerksplanung
19.07.2022
Nachruf | Dr.-Ing. Werner Meihorst
07.07.2022
Der Bauantrag geht online – Digitaler Service für Bauherren wird Wirklichkeit?
30.06.2022
BIM-Forum „Umsetzung der BIM-Methodik von der Planung bis zur Ausführung“
24.06.2022
Tradition ehren und Zukunft gestalten
20.06.2022
Ingenieurkammern zeichnen Nachwuchstalente bei Finale von bundesweitem Schülerwettbewerb aus
31.05.2022
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2022
25.05.2022
Sachsen-Anhalts Landesschülerwettbewerb Junior.ING "IdeenSpringen" fand grandiosen Abschluss
18.05.2022
Schülerwettbewerb Junior.ING 2021/22
09.05.2022
Anmeldung für die Onlinebewerbungsbörse „Komm.Ing“ ist gestartet
06.05.2022
Deutsches Ingenieurblatt digital
04.05.2022
Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt: Das Maiprogramm im Überblick
17.04.2022
Neue Runde des Lehrgangs „Grundlagen der Sachverständigentätigkeit“ startet im Juni
13.04.2022
Exkursion: Marktkirche „Unser lieben Frauen“ in Halle (Saale)
05.04.2022
Ausbildung „Fachingenieur für Membranbau der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt“ startet in Dessau noch in diesem Jahr
04.04.2022
Gemeinsam leistungsstarken Ingenieurnachwuchs fördern
30.03.2022
11. Sitzung der 6. Vertreterversammlung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

16.08.2022

Fördern Sie den Ingenieurnachwuchs mit dem Deutschlandstipendium - wir unterstützen Sie dabei!

Qualifizierter Nachwuchs wird gesucht, aber wie finden ihn Ingenieurbüros? In diesem Jahr will die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt erstmals Kammermitglieder und Nachwuchsingenieure mit Hilfe des Deutschlandstipendiums zusammenbringen.

Das Deutschlandstipendium wird seit 2011 bundesweit für gute Studienleistungen und besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben. Die Stipendiaten bekommen eine monatliche Unterstützung von 300 Euro. 1800 Euro davon tragen private Förderer, die andere Hälfte der Bund. Stipendiaten und Förderer lernen sich auf den sogenannten „Stifterabenden“, bei denen das Stipendium in einem feierlichen Rahmen übergeben wird, kennen. Darin sieht IKST-Präsident Dipl-Ing. Jörg Herrmann einen Vorteil. „Die Kammermitglieder können mit den Studierenden direkt in Kontakt treten.“ Er hat sich bereits dafür entschieden, als privater Förderer mit seinem Ingenieurbüro einen Studierenden der Hochschule Anhalt zu fördern. Kammermitglieder werden als private Förderer des Deutschlandstipendiums mit einer einmaligen Zuzahlung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt im Wert von 500 Euro unterstützt. So zahlen sie nur noch 1300 Euro für eine 1-Jahresförderung und profitieren von allen Vorteilen dieses Engagements.




Gesucht werden aktuell Förderer für einen Studierenden der Hochschule Anhalt. Alle Interessenten melden sich bitte spätestens bis zum 30. August 2022 per E-Mail mit bei Frau Alina Bülter, buelter@ing-net.de. Es zählt das Eingangsdatum der E-Mail.

Gut zu wissen
  • Als Förderer zahlen Sie für mindestens ein Jahr 1.300 Euro für das Deutschlandstipendium
  • Ausgewählt werden die Studenten von den Hochschulen
  • Stipendiaten erhalten davon 300 Euro pro Monat
  • Stipendiaten und Förderer treffen am Stifterabend aufeinander
  • Sie erhalten eine Referenz als Förderer der Bildungslandschaft Sachsen-Anhalts

 Deutschlandstipendium