KAMMER AKTUELL

12.04.2021
Radeln Sie mit uns! Exkursionen der Ingenieurkammer mit dem Fahrrad
08.04.2021
Ihre Unterstützung ist gefragt! Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt mit Junior.ING-Schülerwettbewerb wieder auf der Suche nach jungen Nachwuchsingenieur-Talenten
26.03.2021
30 Jahre Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt | WIR FÜR INGENIEURE
16.03.2021
Gesellschaftlicher Zusammenhalt, klimaresiliente Städte oder Digitalisierung des Baubereichs – Was kann die nächste Bundesregierung schaffen?
11.03.2021
Ausgebucht: Komm.Ing | Onlinebewerbungsbörse | Mitglieder treffen Studenten
08.03.2021
Wahlprüfsteine zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt ausgearbeitet
03.03.2021
Internationaler Tag des Ingenieurwesens für nachhaltige Entwicklung | Nachhaltigkeit braucht Ingenieurwissen
26.02.2021
Nachruf | RA Irmgard Ackermann
16.02.2021
Gemeinsam an einem Strang ziehen: Erfolgversprechende Gespräche zwischen Architektenkammer und Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
02.02.2021
Kammermitglieder sammeln jetzt Fortbildungspunkte | Weiterbildungsordnung in Kraft getreten
31.01.2021
Komm.Ing | Onlinebewerbungsbörse | Mitglieder treffen Studenten
20.01.2021
Änderungen im Seminarplan im Januar/Februar
07.01.2021
Corona-Krise: Hinweise für Besucher unserer Geschäftsstelle
04.01.2021
Wünsche zum neuen Jahr
02.12.2020
Erinnern. Erzählen. Entdecken.
11.11.2020
Präsidentensprechstunde eingerichtet
09.11.2020
HOAI 2021 tritt zum 01.01.2021 in Kraft
06.11.2020
Bekanntmachung der Beschlüsse der Vertreterversammlung vom 14. Oktober 2020
06.11.2020
Landesbauordnung geändert
05.11.2020
Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt: Keine Präsenz im November aber Online
28.10.2020
Baustellenbesichtigung A14 / Teilabschnitt Dolle-Lüderitz
19.10.2020
Qualität sichern! Mainzer Erklärung der Länderingenieurkammern
16.10.2020
12. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune" 2020 in Wernigerode
12.10.2020
BIngK mit neuem Vorstand | Bökamp neuer Präsident
07.10.2020
Baustellenbesichtigung Hyparschale
11.09.2020
Stadiondach – durchDACHt konstruiert!
26.08.2020
Neues Gebäudeenergiegesetz tritt ab 01.11.2020 in Kraft
24.08.2020
Breite Basis für digitale Planungsmethode BIM
23.08.2020
Hyparschale Magdeburg - Kulturdenkmal der Landeshauptstadt
07.07.2020
Corona-Krise 2020 – Alle Informationen und Kontakte unter einem Menü-Punkt

28.10.2020

Baustellenbesichtigung A14 / Teilabschnitt Dolle-Lüderitz



Bei sommerlichen Temperaturen besichtigte die 34-köpfige Gruppe aus Mitgliedern der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und der Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Sachsen-Anhalt (VSVI) Mitte September den Teilabschnitt der A14 Teilabschnitt Dolle-Lüderitz. Seit August 2018 wird an dem 15 Kilometer langen Abschnitt gearbeitet, Fertigstellung ist 2023 geplant. Um verschiedene Stationen des Bauabschnitts besichtigen zu können, organisierten sich die Teilnehmer in einem Autokorso. An insgesamt vier Stationen erläuterte Steffen Kauert, Projektleiter der LSBB verschiedene Bauwerke, Fortschritte und Herausforderungen dieser Großbaustelle. „In der Planungsphase der Teilabschnitte würde viel Kontakt zu den Ämtern gesucht“, so Kauert. Der Projektleiter ergänzt: „Eine archäologische Untersuchung ist häufig das erste, was durchgeführt wird. Aber auch ökologische Faktoren nehmen häufig Einfluss auf den Verlauf der Planungsarbeiten und den tatsächlichen Streckenverlauf.“ Im Rahmen der aktuellen Bauarbeiten wurden so u.a. Schleiereulen-Nester in einem alten Melkstand gefunden. Diese wurden erfolgreich in einen Hochstand in Kiefernwaldnähe umgesiedelt.

Besonders typisch für diesen Teilabschnitt seien außerdem die zahlreichen Brücken, die gebaut werden müssen. Insgesamt müssen für den 15 Kilometer langen Abschnitt 18 Brücken errichtet werden. Dies sei vor allem notwendig, da die A14 an diesem Abschnitt eine Endmoräne kreuze. Diese Eiszeit-Erscheinungen sorgten dafür, dass Geröll zu Hügeln aufgetürmt wurde. An den Senken und Gräben ist es wiederum erforderlich Dämme aufzuschütten, oder Brücken zu bauen. Einen Eindruck davon konnten sich die Teilnehmer an den letzten beiden Stationen der Tour machen. An einer der Brücken wird u.a. gerade an der Stahlbewehrung gearbeitet.

Die Bauvorbereitung für die nächsten Teilabschnitte des Lückenschlusses „A14 Magdeburg-Schwerin“ starten offiziell im Oktober 2020. Der erste Abschnitt wird bis Stendal/Süd geplant. Nach archäologischer Untersuchung wird der Brücken- und Streckenbau voraussichtlich in zwei Jahren beginnen.