KAMMER AKTUELL

12.04.2021
Radeln Sie mit uns! Exkursionen der Ingenieurkammer mit dem Fahrrad
08.04.2021
Ihre Unterstützung ist gefragt! Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt mit Junior.ING-Schülerwettbewerb wieder auf der Suche nach jungen Nachwuchsingenieur-Talenten
26.03.2021
30 Jahre Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt | WIR FÜR INGENIEURE
16.03.2021
Gesellschaftlicher Zusammenhalt, klimaresiliente Städte oder Digitalisierung des Baubereichs – Was kann die nächste Bundesregierung schaffen?
11.03.2021
Ausgebucht: Komm.Ing | Onlinebewerbungsbörse | Mitglieder treffen Studenten
08.03.2021
Wahlprüfsteine zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt ausgearbeitet
03.03.2021
Internationaler Tag des Ingenieurwesens für nachhaltige Entwicklung | Nachhaltigkeit braucht Ingenieurwissen
26.02.2021
Nachruf | RA Irmgard Ackermann
16.02.2021
Gemeinsam an einem Strang ziehen: Erfolgversprechende Gespräche zwischen Architektenkammer und Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
02.02.2021
Kammermitglieder sammeln jetzt Fortbildungspunkte | Weiterbildungsordnung in Kraft getreten
31.01.2021
Komm.Ing | Onlinebewerbungsbörse | Mitglieder treffen Studenten
20.01.2021
Änderungen im Seminarplan im Januar/Februar
07.01.2021
Corona-Krise: Hinweise für Besucher unserer Geschäftsstelle
04.01.2021
Wünsche zum neuen Jahr
02.12.2020
Erinnern. Erzählen. Entdecken.
11.11.2020
Präsidentensprechstunde eingerichtet
09.11.2020
HOAI 2021 tritt zum 01.01.2021 in Kraft
06.11.2020
Bekanntmachung der Beschlüsse der Vertreterversammlung vom 14. Oktober 2020
06.11.2020
Landesbauordnung geändert
05.11.2020
Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt: Keine Präsenz im November aber Online
28.10.2020
Baustellenbesichtigung A14 / Teilabschnitt Dolle-Lüderitz
19.10.2020
Qualität sichern! Mainzer Erklärung der Länderingenieurkammern
16.10.2020
12. Landesnetzwerktreffen "Energie & Kommune" 2020 in Wernigerode
12.10.2020
BIngK mit neuem Vorstand | Bökamp neuer Präsident
07.10.2020
Baustellenbesichtigung Hyparschale
11.09.2020
Stadiondach – durchDACHt konstruiert!
26.08.2020
Neues Gebäudeenergiegesetz tritt ab 01.11.2020 in Kraft
24.08.2020
Breite Basis für digitale Planungsmethode BIM
23.08.2020
Hyparschale Magdeburg - Kulturdenkmal der Landeshauptstadt
07.07.2020
Corona-Krise 2020 – Alle Informationen und Kontakte unter einem Menü-Punkt

02.02.2021

Kammermitglieder sammeln jetzt Fortbildungspunkte | Weiterbildungsordnung in Kraft getreten


Was haben Rechtsanwälte, Steuerberater, Ärzte und andre freie Berufsgruppen gemeinsam? Sie alle sammeln Fortbildungspunkte. Haben Sie schon erste Punkte gesammelt?

Seit Jahresbeginn vergibt nun auch die Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt Fortbildungspunkte für erfolgreiche Seminarteilnahme. Hintergrund ist, dass die Aus-, Fort- und Weiterbildungsordnung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt seit dem 1. Januar 2021 in Kraft getreten ist. Dies war längst überfällig, nicht allein deshalb, weil in den meisten Bundesländern eine solche Ordnung bereits existiert und die Vergleichbarkeit der Verfahren in den einzelnen Bundesländern ein wichtiger Aspekt ist, sondern auch, weil die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt durch das Ingenieurgesetz Sachsen-Anhalt (IngG LSA) gesetzlich verpflichtet ist, die berufliche Aus- Fort- und Weiterbildung zu fördern und hierfür eine entsprechende Ordnung zu erlassen. Es gehört zum Berufsethos insbesondere für den Berufsstand der freien Berufe, sich den Verpflichtungen des lebenslangen Lernens zu stellen. Dies gilt im besonderen Maße gerade für den Ingenieurberuf, dem national wie international noch heute der Ruf als Markenzeichen für exzellente Qualität vorauseilt.

In der Begründung zum Beschluss durch die Vertreterversammlung heißt es „Ingenieure nehmen mit hohem Verantwortungsbewusstsein komplexe Berufsaufgaben wahr, die nicht selten mit einem hohen Risikopotenzial verbunden sind. Ingenieurleistungen sind von unmittelbarer Relevanz für Umwelt, Leben, Gesundheit oder Sachgüter des Menschen. Hohe fachliche Kompetenz der Ingenieure, die die Grundlage für das Vertrauen der Auftraggeber und der Öffentlichkeit in die Ingenieurleistung bildet, ist deshalb unerlässlich. Um mit der dynamischen Entwicklung in einer globalisierten Welt auch künftig Schritt halten zu können, ist eine kontinuierliche Aus-, Fort- und Weiterbildung unverzichtbar. Aus-, Fort- und Weiterbildung muss für Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt Verpflichtung, Chance und Herausforderung zugleich sein. Für die verantwortungsvolle Berufsausübung sind eine qualifizierte Hochschulausbildung und lebenslanges Lernen die Grundlage für die Sicherung der Qualität von Ingenieurdienstleistungen und damit auch für den Schutz des Verbrauchers. Nicht zuletzt verbessern ein hoher und stets aktueller Wissenstand und eine breite Berufserfahrung für jeden Ingenieur dessen berufliche Position auf dem nationalen und internationalen Arbeitsmarkt.“

Wir sind davon überzeugt, dass unsere Ingenieure zweifelsohne auch ohne Ordnung die Fort- und Weiterbildung als unerlässliche Berufspflicht anerkennen würden. Das Punktesystem soll es aber künftig ermöglichen, Qualifizierungsnachweise transparent auch für den Verbraucher nach außen darzustellen. Dies ist ein weiteres Qualitätsmerkmal unserer Mitglieder.

Nun soll dies für Sie, verehrte Mitglieder, aber auch eine Chance sein, zu günstigen Konditionen an bedarfsgerechten Seminaren teilzunehmen. Daher rufen wir Sie an dieser Stelle dazu auf, uns Ihre Themenwünsche zu senden, auch Problemstellungen, die Ihnen bei Ihrer täglichen Arbeit begegnen. So können wir das Weiterbildungsprogramm der Ingenieurakademie nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Natürlich haben Sie auch weiterhin die Wahl, bei welchem Bildungsträger Sie sich weiterbilden wollen. Die Aus-, Fort- und Weiterbildungsordnung regelt die Anerkennung, diese finden Sie auf der Website www.ing-net.de > Recht/ Gesetz/ Ordnung > Kammerrecht zur Einsicht oder zum Download.

Gerne möchten wir mit Ihnen in den Dialog treten. Hierzu können Sie unsere Präsidentensprechstunde, nach vorheriger Anmeldung, nutzen. Diese findet jeden Dienstag von 17:00 bis 19:00 Uhr statt.
Wichtig:
Um die Gesprächszeiten entsprechend koordinieren zu können, ist eine vorherige Anmeldung dringend erforderlich. Diese muss bis 12:00 Uhr am jeweiligen Donnerstag vor Ihrem gewünschten Dienstagstermin erfolgen.
Anmeldung per E-Mail: projekte2@ing-net.de

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen!