KAMMER AKTUELL

19.05.2022
In eigener Sache
18.05.2022
Schülerwettbewerb Junior.ING 2021/22
12.05.2022
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2022
09.05.2022
Anmeldung für die Onlinebewerbungsbörse „Komm.Ing“ ist gestartet
06.05.2022
Deutsches Ingenieurblatt digital
04.05.2022
Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt: Das Maiprogramm im Überblick
17.04.2022
Neue Runde des Lehrgangs „Grundlagen der Sachverständigentätigkeit“ startet im Juni
13.04.2022
Exkursion: Marktkirche „Unser lieben Frauen“ in Halle (Saale)
05.04.2022
Ausbildung „Fachingenieur für Membranbau der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt“ startet in Dessau noch in diesem Jahr
04.04.2022
Gemeinsam leistungsstarken Ingenieurnachwuchs fördern
30.03.2022
11. Sitzung der 6. Vertreterversammlung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
21.03.2022
Ingenieure helfen Ingenieuren - Frieden für die Welt!
11.03.2022
Schülerwettbewerb Junior.ING 2021/22: Unterstützen Sie schon heute den Ingenieurnachwuchs von morgen!
09.03.2022
Mehr Sichtbarkeit für Nachhaltige Entwicklungen im Land Sachsen-Anhalt
14.02.2022
Ingenieurforum zum „Weltingenieurtag für nachhaltige Entwicklung“
08.02.2022
Mehrfamilienhaus mit „Grüner Hausnummer PLUS“ ausgezeichnet
27.01.2022
Sachverständigenwesen
01.01.2022
Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt wünscht allen Kammermitgliedern, Partnern und ehrenamtlich Tätigen ein gesundes, frohes und erfolgreiches Jahr 2022!
21.12.2021
Zwei „Grüne Hausnummern PLUS“ in Schönebeck verliehen
08.12.2021
Engagement für die Freien Berufe
05.12.2021
Internationaler Tag des Ehrenamts
01.12.2021
Mitgliederumfrage 2021 der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
26.11.2021
Mit gutem Beispiel voran: „Grüne Hausnummer“ in Barleben übergeben
22.11.2021
Junge Talente fördern – Ingenieurnachwuchs
16.11.2021
Sachverständigenwesen
14.11.2021
Jetzt anmelden - Schülerwettbewerb Junior.ING 2021/22
12.11.2021
HOAI 2021 „Qualität hat ihren Preis“ – ein Appell
11.11.2021
Grüne Hausnummer an Magdeburger Familie übergeben
26.10.2021
Antrittsbesuch beim Landrat des Landkreises Wittenberg
21.10.2021
9. Sitzung der 6. Vertreterversammlung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

19.09.2021

„Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS“ an Magdeburger Familie übergeben

Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt unterstützt energieeffizientes und nachhaltiges Bauen



Ein nahezu abbruchreifes Schulgebäude in ein energieeffizientes Mehrfamilienhaus verwandeln – Dass das möglich ist, stellt Familie Richter aus Magdeburg eindrucksvoll unter Beweis. Aus diesem Grund wurde am 14. September 2021 bereits zum siebten Mal eine Familie in der Landeshauptstadt mit der „Grünen Hausnummer Sachsen-Anhalt“ ausgezeichnet.

Familie Richter hatte sich mit ihrem Neu- und Umbau eines KfW-Effizienzhauses um die „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt“ beworben und setzte sich erfolgreich im Wettbewerb durch. Zusätzlich darf sich die Familie über die Verleihung des Prädikats „PLUS“ freuen. Da das Haus nicht nur besonders energieeffizient saniert wurde, sondern bei dem Ausbau umfangreich nachwachsende Baumaterialien verwendet wurden, entschied die Fachjury per Einzelfallentscheidung diese Leitung in besonderem Maße zu würdigen.

"Uns war es wichtig, dass die bestehende Ziegelstein-Optik des alten Schulgebäudes erhalten bleibt. Gemeinsam mit unserem Architekten und durch Unterstützung der zahlreichen Bauunternehmen ist uns nicht nur das, sondern auch ein energieeffizienter Umbau mit reduziertem ökologischen Fußabdruck und fantastischem Wohnklima gelungen", erläutert die Preisträger-Familie.

Die Familie hat das aus den 1930er Jahren stammende Schulhaus einst in nahezu abbruchreifen Zustand erworben und von 2009 bis 2011 umfassend saniert. Neben der Komplettsanierung des Gebäudes erfolgte zudem eine Erweiterung um einen neu errichteten Anbau mit Lärchenholzfassade. Das Gebäude erreicht nun den Energiestandard eines KfW-Effizienzhauses 55.

„Insgesamt bin ich mit dem Umbau sehr zufrieden. Auch das Raumklima im Haus ist Dank der integrierten Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung mehr als angenehm“, so Dipl.-Ing. Axel Richter, Ingenieurbüro geoundumwelt Magdeburg. Bereits seit einigen Jahren engagiert sich Herr Richter als Mitglied der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt ehrenamtlich in der Vertreterversammlung und setzt sich für die Interessen der freiberuflich tätigen Ingenieure des Landes ein.

Das individuell aus Emaille angefertigte Schild sowie eine Urkunde wurden durch die ehemalige Umweltministerin Prof. Dr. Claudia Dalbert, Katharina Gebhardt von der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, Thomas Rochel von der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und dem Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), Marko Mühlstein übergeben.

"Familie Richter hat den Schritt gewagt und sich der Aufgabe gestellt, anstelle eines Neubaus ein Nichtwohngebäude - genauer gesagt ein altes Schulgebäude - umzuwidmen und zu einem energieeffizienten Mehrfamilienhaus zu renovieren. Allein in diesem Zusammenhang stellt der erreichte KfW-Effizienzhausstandard 55 eine große Hürde dar. Umso erfreulicher ist es, dass Familie Richter darüber hinaus noch wert auf Baumaterialien aus nachwachsenden Rohstoffen gelegt hat", betont Prof. Dr. Claudia Dalbert.


Hintergrund zur „Grünen Hausnummer Sachsen-Anhalt“:
Der von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) ins Leben gerufene Auszeichnungswettbewerb um die „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt“ und die „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS“ startete im November 2017 und würdigt private Eigentümerinnen und Eigentümer kleinerer Wohngebäude, die nach dem 1. Dezember 2009 besonders innovativ, energieeffizient, nachhaltig oder wohngesund saniert oder gebaut haben. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die von einer Jury geprüfte Qualitätskriterien erfüllen, erhalten ein individuell angefertigtes Hausnummernschild, das ihr Gebäude als besonders energieeffizient und/oder ökologisch ausweist. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Bewerbung erhalten Sie unter www.grüne-nummer.de.


Alina Bülter mit Unterstützung der LENA Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH

Fotos © Manuel Pape