KAMMER AKTUELL

09.03.2017
Kammerpräsident Jörg Herrmann engagiert sich für auskömmliche Stundensätze bei der Honorierung freiberuflicher Leistungen
06.03.2017
Sachsen-Anhalts Landesschülerwettbewerb "IDEENsprINGen" fand stimmungsvollen Abschluss
23.02.2017
BIM-Treffen in Barleben
14.02.2017
Sachverständigenwesen
18.01.2017
Kammermitglieder stellen im Jahr 2017/2018 die Weichen für die zukünftige Berufspolitik der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
13.01.2017
Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt ist effiziente Plattform für Wirtschaftskontakte
09.01.2017
Fachexkursion für Ingenieure nach Japan
03.01.2017
EU-Richtlinie verhilft BIM auch in Deutschland zum Durchbruch
13.12.2016
Sachverständigenwesen
28.11.2016
HOAI vor dem Europäischen Gerichtshof ?!
17.11.2016
1. Bundesdeutsches Treffen regionaler BIM-Cluster
14.11.2016
Musteringenieurgesetz im Focus der Wirtschaftsministerkonferenz
11.11.2016
7. ENERGIEFORUM Sachsen-Anhalt
15.09.2016
Vorgabe der Honorarzone - ja oder nein?!
13.09.2016
Sachverständigenwesen
01.09.2016
Schülerwettbewerb 2016/2017 - IDEENsprINGen - Anmeldung bis 30. November 2016
30.06.2016
In eigener Sache: Geschäftsführer der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt gibt Staffelstab weiter
27.06.2016
Sachsen-Anhalt: Land der Ingenieure trifft Europa
10.06.2016
25 Jahre Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
06.06.2016
Schülerwettbewerb 2015/2016 - überDACHt
26.04.2016
BIM Cluster Sachsen-Anhalt
05.04.2016
Deutscher Ingenieurbaupreis erstmals ausgelobt
04.04.2016
Mitglieder-Fachexkursion 2016 nach Namibia
14.03.2016
Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung - Jetzt auch für Ingenieure in Sachsen-Anhalt!
10.03.2016
Ingenieure bei der Reindustrialisierung Europas gefragt
07.03.2016
Ingenieure braucht unser Land!
25.02.2016
Fachkonferenz: Auftakt für STARK III plus –EFRE
22.02.2016
26. Landes-Bau-Ausstellung Sachsen-Anhalt
11.02.2016
Delegation aus der Region Saporoshje (Ukraine) in Magdeburg zu Besuch
29.01.2016
Ingenieurkammer präsentiert sich in Brüssel

09.03.2017

Kammerpräsident Jörg Herrmann engagiert sich für auskömmliche Stundensätze bei der Honorierung freiberuflicher Leistungen


In der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) in der Fassung 2009 und 2013 sind die Vorschriften über das Zeithonorar entfallen; die Stundensätze sind preisrechtlich nicht mehr festgelegt. Damit wollte der Verordnungsgeber den Vertragsparteien mehr Flexibilität bei den Vertragsverhandlungen ermöglichen und den Wettbewerb fördern. Somit sind auch bei den öffentlichen Auftraggebern Orientierungswerte der Stundensätze in Honorarverträgen entfallen.

Die Ingenieurkammer des Landes Sachsen-Anhalt sieht weiterhin Bedarf an allgemeinen Orientierungswerten für Stundensätze, da diese gerade in der Praxis bei der Beauftragung von Architekten- und Ingenieurleistungen, durchaus eine wichtige Rolle spielen. Insbesondere im kommunalen Bereich kommt es regelmäßig vor, dass besondere Architekten- und Ingenieurleistungen nach Zeitaufwand und somit über Stundensätze vergütet werden.

Wenn Stundensätze vereinbart werden, so besteht Einigkeit mit den Vertretern der kommunalen Spitzenverbände und den Ministerien für Finanzen und Verkehr, dass die Honorarstundensätze auskömmlich sein müssen. Wer eine qualitativ hochwertige Leistung von Architekten und Ingenieure erwartet, muss auch eine entsprechende Vergütung anbieten, auch wenn diese selbst nicht mehr verbindlich in der HOAI geregelt sind. Kammerpräsident Herrmann plädiert deshalb dazu, den Vertragsparteien eine allgemein abgestimmte und akzeptierte Orientierungshilfe für Stundensätze anzubieten. „Die konkreten Preise sollen sich am Markt orientieren …“, so der Kammerpräsident. Die bisherige Unterscheidung in getrennte Stundensätze von Büroinhaber und Ingenieur/Techniker sowie Bauzeichner wird aufrechterhalten.

Im Interesse einer allseits notwendigen Akzeptanz von angemessenen Stundensätzen werden nun folgende Stundensätze für die Bereiche Gebäude, Freianlagen, Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung, Bauphysik (Thermische Bauphysik, Schallschutz und Raumakustik), Bodenmechanik, Erd- und Grundbau, Ingenieurvermessung (Liegenschaftsbestandsdokumentation, Planung, Bau und Überwachung von Bauwerken), Brandschutz, Bestandsdokumentation Flächenmanagement, SiGeKo, Beton- und Steininstandsetzung vorgeschlagen.

Nach wie vor stellen die vorgeschlagenen Netto-Stundensätze eine Orientierungshilfe dar und sind keine verbindliche Vorgabe für die Vertragsparteien.

Die wie folgt vorgeschlagene Anpassung der Stundensätze orientiert sich an den Ergebnissen von Studien, die auf deutschlandweit ermittelten Werten zur Auskömmlichkeit von Honoraren durchgeführt wurden:

  • Büroinhaber: 92,00 EUR
  • Diplomingenieur / Bautechniker / Vermessungstechniker: 72,00 EUR
  • Bauzeichner: 57,00 EUR


Magdeburg, März 2017