VERGABE

eVergabe in Sachsen-Anhalt
Hochwasserhilfe - Vergabeverfahren im Katastrophenfall
Landesvergabegesetz Sachsen-Anhalt
Landesvergabegesetz Sachsen-Anhalt mit Anpassung zu Hochwasserereignissen
Neues Vergaberecht 2016 - seit 18.04.2016 in Kraft
Neues Vergaberecht 2016: EEE

eVergabe in Sachsen-Anhalt

Die Zentrale Vergabestelle wird ab dem 01.07.2014 die Ausschreibungsunterlagen ausschließlich über die eVergabe-Plattform www.evergabe-online.de des Bundes bereitstellen. Die Möglichkeit der Bewerbung per Email, Fax oder Anschreiben und die Bereitstellung der Ausschreibungsunterlagen per Email entfällt ab dem 01.07.2014.

Bieterinformationen werden ebenfalls nur noch über die v.g. Plattform bereitgestellt.


Erläuterung:

Die Zentrale Vergabestelle der Landeshauptstadt Magdeburg, wie alle Öffentlichen Auftraggeber in Sachsen-Anhalt, ist gem. Runderlass des MW vom 07.02.2011 -42-32570-20/1 verpflichtet, dass eVergabe-Portal für die Bekanntmachung von Ausschreibungsverfahren zu nutzen.
Zeitgleich mit der Veröffentlichung werden auf diesem Portal die Ausschreibungsunterlagen bereitgestellt. Eine Vielzahl von Bewerbern und Bietern nutzt seit längerem die Möglichkeit, die Unterlagen über diesen Weg zu beziehen.
Um die Bereitstellung der Ausschreibungsunterlägen im Sinne der Gleichbehandlung zu vereinheitlichen und die Kommunikation noch transparenter zu gestalten, erfolgt ab dem 01.07.2014 die Beschränkung auf das eVergabe-Portal des Bundes.

Was ändert sich für Sie als Bewerber?
An dem Prozedere der Bekanntmachung ändert sich nichts. Die Bekanntmachung enthält bereits heute den Hinweis auf die im Internet bereitgestellten Ausschreibungsunterlagen.
Die Ausschreibungsunterlagen können Sie vom eVergabe-Portal www.everqabe-online.de in den gewohnten Datenformaten herunterladen. Sobald Sie in einem Verfahren als "Teilnehmer" registriert sind, erhalten Sie ggf. veröffentlichte Bieterinformationen automatisch.

Wie können Sie das Portal nutzen?
Um die Unterlagen auf dem elektronischen Wege zu beziehen, müssen Sie sich auf der eVergabe-Plattform registrieren. Die Nutzung der eVergabe-Plattform des Bundes und des Landes ist kostenfrei.
Informationen zu den organisatorischen und technischen Voraussetzungen (z.B. die benötigte Hard- und Software) für die eVergabe finden Sie auf den Informationsseiten des Landes Sachsen-Anhalt unter dem Link www.evergabe.sachsen-anhalt.de/informationen-fuer-bieter-untemehmen/ oder direkt auf dem Portal.

Welche Kosten kommen auf Sie als Bewerber oder Bieter zu?
Die Nutzung der eVergabe-Plattform ist kostenfrei. Alle erforderlichen Softwarekomponenten, mit Ausnahme einer qualifizierten oder fortgeschrittenen Signatur, werden ebenfalls kostenfrei vom Bund bereitgestellt.

Erfolgt die Angebotsabgabe ebenfalls elektronisch?
Nein! Zunächst geht es nur um die elektronische Bereitstellung der Ausschreibungsunterlagen. Die Angebotsunterlagen sind wie gewohnt in Papierform zum Eröffnungstermin einzureichen.

Wo bekommen Sie als Bewerber oder Bieter Unterstützung bei der Umsetzung?
Der Bund bietet den Unternehmen vielfältige Hilfe und Unterstützung bei der Nutzung des eVergabe-Portals an. So finden Sie auf den Informationsseiten des Bundes einen Telefonsupport, ein E-Mail-Kontaktformular sowie Software zur Onlinehilfe.
Grundsätzliche Fragen zur Umstellung können Sie bitte an die Zentrale Vergabestelle der Landeshauptstadt Magdeburg per Tel.: 0391/540 2445 oder per E-Mail vergabestelle@ra.magdeburg richten.

PDF-DateiRdErl. des MW vom 7.02.2011- 41-32570-20/1