KAMMER AKTUELL

12.12.2017
Sachverständigenwesen
04.12.2017
„Fachingenieur Energie“ zum fünften Mal vergeben
29.11.2017
Ehrung von Magdeburger Unternehmen für herausragende Leistungen in der Digitalisierung
14.11.2017
Bericht über die 35. Sitzung des Vertretergremiums der Ingenieurversorgung M–V
09.11.2017
Startschuss für die „Grüne Hausnummer“
01.11.2017
Kammertreue wird belohnt
23.10.2017
Finanzministerium bereitet Leitfaden vor
16.10.2017
Exkursion Flughafen BER
04.10.2017
Exkursion Baustellenbesichtigung „Knoten Magdeburg/ Bahnüberführung Ernst-Reuter-Allee“
26.09.2017
Sachverständigenwesen
01.09.2017
Immobiliensachverständige
03.08.2017
Bundesschülerwettbewerb in bewegten Bildern
27.07.2017
Wahlergebnis für das Vertretergremium des Versorgungswerks Mecklenburg-Vorpommern steht fest
29.06.2017
Kammerpräsident Jörg Herrmann nimmt Stellung: »Unser Votum für den Erhalt der HOAI - Qualitätswettbewerb statt Preiskampf!«
20.06.2017
Im Gespräch mit den Landkreisen Sachsen-Anhalts
19.06.2017
Schülerwettbewerb „IDEENsprINGen“ - Bundesingenieurkammer zeichnet die besten Ingenieurtalente aus
13.06.2017
Aufruf zur Wahl der 6. Vertreterversammlung
13.06.2017
Vizepräsident Rupprecht zum kammerpolitischen Dialog mit der Landesregierung Sachsen-Anhalt in Brüssel
12.06.2017
Exkursion »Auf Luthers Spuren«
22.05.2017
BIM Cluster Sachsen-Anhalt jetzt online
04.05.2017
Master of Science und von Beruf: Ingenieur
12.04.2017
Einladung zu den Regionalgesprächen der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt 2017 in den Landkreisen und kreisfreien Städten
10.04.2017
Bericht über die 34. Sitzung des Vertretergremiums der Ingenieurversorgung M-V
05.04.2017
Außenwirtschaftstag des Landes Sachsen-Anhalt - Außenwirtschaft in bewegten Zeiten
27.03.2017
Gemeinde Barleben als Gastgeber für Software-Fachtagung
09.03.2017
Kammerpräsident Jörg Herrmann engagiert sich für auskömmliche Stundensätze bei der Honorierung freiberuflicher Leistungen
06.03.2017
Sachsen-Anhalts Landesschülerwettbewerb "IDEENsprINGen" fand stimmungsvollen Abschluss
23.02.2017
BIM-Treffen in Barleben
14.02.2017
Sachverständigenwesen
18.01.2017
Kammermitglieder stellen im Jahr 2017/2018 die Weichen für die zukünftige Berufspolitik der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt

04.12.2017

„Fachingenieur Energie“ zum fünften Mal vergeben


Frischgebackene Absolventen der Fachingenieur-Weiterbildung
Frischgebackene Absolventen der Fachingenieur-Weiterbildung
Nach erfolgreicher Verteidigung ihrer Projektarbeiten hatten am 2. Dezember 2017 die acht Absolventen des berufsbegleitenden Weiterbildungslehrgangs zum „Fachingenieur Energie der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt“ allen Grund zur Freude. Acht Monate hatten sich die Ingenieure auf diesen Tag vorbereitet. Insgesamt 280 Unterrichtseinheiten Studium, davon 96 Unterrichtseinheiten Präsenz im Bildungszentrum und 184 Unterrichtseinheiten Selbststudium waren für die Weiterbildung zum Energieexperten erforderlich. Als Mitglieder der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt dürfen die Absolventen jetzt die Berufsbezeichnung „Fachingenieure Energie der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt“ tragen.

Die berufsbegleitende Weiterbildung ist modular aufgebaut und behandelt die Themen Basiswissen, Energiemanagementsysteme in Unternehmen, Energierecht, Energieeinkauf und -handel, Wirtschaftlichkeitsrechnung, Beratungspraxis, Contracting, Projektmanagement/-koordination, Energiedaten- und Lastmanagement, Beleuchtung, Energie- und Regeltechnik, Prozesswärme (Dampf-/Wärmerückgewinnung), Heizungstechnik, Gebäudeenergetik/Energieeffizienz, Klimatechnik, Kältetechnik, Optimierung elektronischer Antriebssysteme, Kraft-Wärme-Kopplung, Druckluft, Anlagenoptimierung, Energienetze und virtuelle Werkzeuge sowie Anlagentechnik mittels erneuerbarer Energien. Die Weiterbildung schließt mit einer schriftlichen Prüfung über alle Themengebiete und einer praxisbezogenen Projektarbeit ab. Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt setzt sich schon seit Jahren intensiv für das Thema Energieeffizienz ein und bietet, in Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, den Hochschulen Merseburg und Magdeburg/Stendal, sowie dem TEUTLOFF Kompetenzzentrum für Erneuerbare Energien, die berufsbegleitende Weiterbildung für Ingenieure zum „Fachingenieur Energie der Ingenieurkammer Sachse-Anhalt“ an. Erfahrene Lehrkräfte wurden in das Lehrkräfteteam einbezogen. Vermittelt wird umfangreiches Wissen zum Thema Energie mit starkem Praxisbezug zu technischen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Gebieten. Für das umfangreiche Selbststudium hat die TEUTLOFF gGmbH eine Internetplattform eingerichtet.

Die Absolventen erhalten nach erfolgreicher Teilnahme ein anerkanntes Zertifikat der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und sind befähigt, im Unternehmen als Generalist und Mittler zwischen verschiedenen Fachdisziplinen zukunftsträchtige Aufgaben in den Bereichen Energieeffizienz und Energiemanagement zu lösen. Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt knüpft mit diesem Vorhaben – ebenso wie andere Einrichtungen – an das in der Bundesrepublik bereits bewährte Modell der Facharzt- und Fachanwalts-Bezeichnung an. Dies kann angesichts der weiter steigenden Anforderungen an eine hinreichende Qualifizierung in verschiedenen Berufsgruppen nur begrüßt werden. Hochschulausbildung und Berufserfahrung sind die Grundlagen der Berufsbefähigung. Diese können zur Bewertung und Vergleichbarkeit der Berufsbezeichnungen herangezogen werden. Gerade in sicherheitsrelevanten Bereichen ist eine transparente Darstellung von Qualifikationen erforderlich.

„Die Berufsbezeichnung: – Fachingenieur der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt – ist ein Qualitätssiegel zur Sicherung von Fachkräften mit hoher Fachkompetenz“, hob Kammergeschäftsführerin Susanne Rabe bei der feierlichen Übergabe der „Kammerinsignien“ hervor. Die Qualität dieses mehrmonatigen Lehrgangs hält höchsten Anforderungen stand. Dies beweist die Anerkennung der „Fachingenieure Energie der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt“ durch die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) und die ungeprüfte Aufnahme in deren Energieeffizienz-Expertenliste. Für einige Lehrgangsabschnitte werden Credit-Points vergeben. Das ist vor allem deshalb interessant, weil diese Credit-Points in weiterführenden Studiengängen der Hochschulen anerkannt werden. Auch in diesem Jahr besteht für Ingenieure die Möglichkeit, sich über die Ingenieurkammer zum „Fachingenieur Energie der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt“ qualifizieren zu lassen. Start der berufsbegleitenden Weiterbildung, für die auch Fördermöglichkeiten durch das Land Sachsen-Anhalt bestehen, ist ab April 2017 vorgesehen. Aktuelle Informationen hierzu werden über die Website der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt sowie über die des TEUTLOFF Bildungswerks bekanntgegeben.

Auch ein nächster Weiterbildungsdurchgang ist geplant: ab April 2018 werden die Teilnehmer bei entsprechender Anmeldung erneut zum Fachingenieur Energie ausgebildet.

Wir weisen auch auf die Fördermöglichkeiten durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt mit ihren Programmen Sachsen-Anhalt Weiterbildung Direkt und Sachsen-Anhalt Weiterbildung Betrieb hin, die einerseits Privatpersonen und andererseits Unternehmen mit einer Förderhöhe zwischen 60-80% unterstützt, wenn Wohn- und Arbeitssitz in Sachsen-Anhalt sind.

Fragen / Anmeldung Interessentenliste:
www.teutloff-sbk.de/bildungsangebote.html
oder direkt bei: Frau Groth
Teutloff gGmbH
Tel.: 039298 297983
oder E-Mail: barby@teutloff-sbk.de