WEITERBILDUNG

Energiesparender Wärmeschutz EnEV / KfW / Passivhaus – Stellschrauben zur kostengünstigen Umsetzung

Der Aspekt des kostengünstigen Bauens kann sich sowohl u. a. auf die Herstellungs- als auch auf die Bewirtschaftungskosten eines Gebäudes beziehen. Beide Aspekte werden vom öffentlich-rechtlichen Nachweisverfahren der EnEV tangiert. Das Seminar führt in die Inhalte in das Nachweisverfahren der EnEV und anderer Bilanzverfahren (PHPP) ein und zeigt auf, wie schon beim Nachweis und damit während der Planung ein erheblicher Einfluss auf die Investitionskosten genommen werden kann. Dies bezieht sich nicht nur auf den Wohnungsbau, sondern auch erheblich auf den Nichtwohnungsbau.

Das Seminar verdeutlicht, dass vielfältige Entwurfsentscheidungen kostenintensive bauliche und anlagentechnische Konsequenzen nach sich ziehen können. So ist wesentlich für eine kostengünstige Umsetzung einen angemessenen Fensterflächenanteil in den Fassaden zu planen. Ein Hilfsmittel hierzu könnten einfache Berechnungen der DIN 4108-2 sein. Es werden im Seminar aber noch weitere mögliche „Stellschrauben“ zur Kostenoptimierung herausgearbeitet.

Folgende Einzelaspekte werden hierbei behandelt:

  • Energetische Besonderheiten beim öffentlich-rechtlichen, KfW- und Passivhausnachweis,
  • übermäßiges Dämmen der Bauteile oder Stärkung regenerativer Energien zur Beheizung oder Kühlung
  • verschiedene Möglichkeiten zur Minimierung von Wärmebrücken und planerische Konsequenzen für das Detail
  • Maßnahmen zur Reduktion der Lüftungswärmeverluste planerische Konsequenzen für die Gebäudehülle nach DIN 4108-7 und erfolgreiche Messung der Gebäudedichtheit
  • Optimierung der passiven solaren Wärmegewinne
  • Maßnahmen zur Begrenzung solarer Überhitzungen im Sommer durch einen klimagerechten Fassadenentwurf
  • Stellschrauben bei Heiz- und Lüftungstechnik
  • Herausforderungen beim Nichtwohnungsbau
Referent:
Dipl.-Ing. Architekt Stefan Horschler

Hinweis:
Die Veranstaltung kann für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes (dena) angerechnet werden.

Art:Seminar
Gebühren:Mitglieder:
andere:
95.00 €
175.00 €
Datum:19.02.2018,  09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort:InterCity Hotel Magdeburg
Bahnhofstr. 69
39104 Magdeburg
Kontakt:Anna-Katharina Köhler
Telefon: 0391 6288950
Fax: 0391 6288999
E-Mail: koehler@ing-net.de


Anmeldung

Titel
Vorname*
Nachname*
Institution*
Straße

Ort, PLZ
 

E-Mail*
 Mitglied der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
 ja    nein

Mitglied einer anderen Ingenieurkammer

Mitgliedsnummer

Bemerkungen
 

   Teilnahmebedingungen akzeptieren *
Sicherheitsabfrage*
Bitte tragen Sie die Zeichenfolge qf5mb in das obige Eingabefeld ein.

* Pflichtfelder