WEITERBILDUNG

Minimierung von Wärmebrücken – Neue Planungs- und Ausführungsbeispiele der DIN 4108 Bbl 2

Aus den öffentlich-rechtlichen Vorgaben (sowie im Bereich der KfW) für Neubauten erfolgen energetische Verschärfungen des Dämmstandards in den Regelflächen. Daraus resultiert aus energetischer Sicht ein immer höherer Stellenwert von Wärmebrücken, insbesondere bei Gebäuden mit fossilen Energieträgern. Oftmals stellt die Wärmebrückenoptimierung eine sehr kostengünstige Stellschraube zur Erfüllung der Anforderungen dar. Doch bevor dieser Schritt der numerischen Analyse vollzogen wird, ist ein handwerksgerechtes Detail zu planen. Dieses ist aus dem jeweiligen konstruktiven und gestalterischen Gesamtzusammenhang zu entwerfen und zu entwickeln. Bei diesem Gestaltungsprozess lediglich Einzelaspekte zu betonen, führt meist nur zu wenig befriedigenden Gesamtlösungen und kann im Einzelfall zu Bauschäden führen.

Ausgehend von Energiebilanzen (nach EnEV und EEWärmeG) stellt das Seminar zunächst das Entwickeln von Details für den Massivbau auf Basis der neuen Beispiele der DIN 4108 Bbl 2 in den Vordergrund. Im zweiten Schritt werden die Rechenrandbedingungen zur Quantifizierung von Wärmebrücken nach DIN 4108 Bbl 2 vorgestellt.

Inhalte der Veranstaltung sind u. a.:

  • Übersicht von unterschiedlichen Energiebilanzen und deren Auswirkungen auf Wärmebrückenberechnungen 
  • Prinzipien zur Minimierung von Wärmebrücken 
  • Neue Beispiele der DIN 4108 Bbl. 2 und Zusammenstellung der Randbedingungen zur rechnerischen Quantifizierung 
  • Ausweitung der Bagatellregelungen 
  • Feuchteschutztechnische Anforderungen und Funktionssicherheiten

Referent:
Dipl.-Ing. Architekt Stefan Horschler

Hinweis:
Die Veranstaltung kann für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes (dena) angerechnet werden.


Art:Seminar
Gebühren:Mitglieder:
andere:
95.00 €
145.00 €
Datum:06.04.2017,  09:30 Uhr - 16:30 Uhr
Ort:InterCity Hotel Magdeburg
Bahnhofstraße 69
39104 Magdeburg
Kontakt:Mandy Hinkel
Telefon: 0391 6288970
E-Mail: hinkel@ing-net.de


Anmeldung

Titel
Vorname*
Nachname*
Institution*
Straße

Ort, PLZ
 

E-Mail*
 Mitglied der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
 ja    nein

Mitglied einer anderen Ingenieurkammer

Mitgliedsnummer

Bemerkungen
 

   Teilnahmebedingungen akzeptieren *
Sicherheitsabfrage*
Bitte tragen Sie die Zeichenfolge qnanB in das obige Eingabefeld ein.

* Pflichtfelder