STäNDIGE ANGEBOTE

Grundlagen der Sachverständigentätigkeit

Zielstellung:
Viele Ingenieurinnen und Ingenieure zählen auf der Grundlage ihres fachlichen Wissens und ihrer Qualifikation die Sachverständigentätigkeit zu ihren Aufgaben. Neben den fachspezifischen Kenntnissen sind für Sachverständige auch rechtliche Grundlagen und besondere Fertigkeiten bei der Erstellung von Gutachten erforderlich.
Dazu bietet die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt berufsbegleitende Weiterbildungslehrgänge an, die als Bestandteil des Antragsverfahrens für anerkannte Sachverständige der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt genutzt werden können.

Terminbekanntgabe:
auf Nachfrage, bei ausreichender Beteiligung

Dauer:
drei Tage

Lehrgangsinhalte (Änderungen vorbehalten):
Grundlagen der Sachverständigentätigkeit (Erster Tag)
- Rechtliches Umfeld der Sachverständigentätigkeit
- Die "Todsünden" des Sachverständigen
- Die Sachverständigentätigkeit im Privatauftrag
- Sachverständige in der außergerichtlichen Streitlösung
- Die Vergütung des Sachverständigen
Gutachtenerstellung (Zweiter Tag)
- Aufbau und Inhalt eines Gutachtens
- Gutachten formulieren - worauf es ankommt
- Beschwerdemanagement im Sachverständigenbüro
Sachverständigentätigkeit im Gerichtsauftrag (Dritter Tag)
- Grundlagen der Gerichtsgutachtertätigkeit
- Befangenheit
- Tatsachenfeststellung, Ortsbesichtigung und Beweissicherung
- Abwicklung von Gerichtsaufträgen mit Schwerpunkt Ortsbesichtigung

Dozenten:
- Herr RA Ralf M. Leinenbach, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Justiziar der Ingenieurkammer
- Herrn Dipl.-Ing. Torsten Veith, ö. b. u. v. Sachverständiger, Mitglied des Sachverständigenausschusses

Lehrgangsort:
Teutloff gGmbH Barby
Pömmelter Str. 17
39249 Barby (bei Schönebeck)

Fragen / Anmeldung Interessentenliste:
Zu Anfragen steht Ihnen Herr Lesche (Tel.: 0391 6288940 / E-Mail: lesche@ing-net.de) in der Ingenieurkammer gern zur Verfügung.