KAMMER AKTUELL

08.05.2024
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2023
07.05.2024
Planen wie die Ingenieure
02.05.2024
Ingenieurkammern fordern einheitliche gesetzliche Kammermitgliedschaft im Bauwesen
29.04.2024
Ingenieure und Architekten im Dialog
17.04.2024
Sommerfest der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
16.04.2024
Sachverständigenbestellung
25.03.2024
Beratungstag zum Sachverständigenwesen
22.03.2024
Ihr Engagement für den Schutz und Erhalt unserer Wälder
21.03.2024
Für eine starke regionale Präsenz
20.03.2024
Antrittsbesuch beim VDI Magdeburger Bezirksverein
07.01.2024
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Unterstützen Sie schon heute den Ingenieurnachwuchs von morgen!
05.01.2024
Änderungen beim Deutschen Ingenieurblatt ab 2024
18.12.2023
Mit einer starken Ingenieurkammer in das neue Jahr 2024
17.11.2023
Im Gespräch mit den Landkreisen Sachsen-Anhalts
09.11.2023
Gemeinsam für den Schutz und Erhalt regionaler Wälder
06.11.2023
Besuch der Rappbodetalsperre im Harz
17.10.2023
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Kreative Ingenieurtalente gesucht
17.10.2023
Kostenfreies Webinar zum Thema "Das neue Gebäudeenergiegesetz"
22.09.2023
Sachverständigenbestellung
24.08.2023
Berufsbegleitender Lehrgang "Fachingenieur Energie" startet im Oktober
24.08.2023
Regionalgespräche 2023: Ingenieurkammer unterwegs
21.08.2023
Ingenieurforum Tragwerksplanung
02.08.2023
TRAIN.ING Sachsen-Anhalt
13.07.2023
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2023
16.06.2023
Bundespreisverleihung Junior.ING 2022/23 in Berlin
24.05.2023
Rekord-Beteiligung beim Schülerwettbewerb Junior.ING
12.05.2023
So machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft
11.05.2023
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2022
05.05.2023
Gemeinsame Stellungnahme zur geplanten Änderung der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt
02.05.2023
Brüsseler Erklärung der 71. Bundesingenieurkammer-Versammlung

01.03.2023

Neuer Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt gewählt

VermAss. Dipl.-Ing. Jörg Herrmann als Präsident der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt bestätigt

Der neue Vorstand: VermAss. Dipl.-Ing Jörg Herrmann, Dipl.-Ing. Angelika Foerster, Dipl.-Ing. Jörg-Peter Rewinkel, Dipl.-Ing. Harald Rupprecht und Dipl.-Ing. (FH) Constantin Jahn (v.r.n.l.)
Der neue Vorstand: VermAss. Dipl.-Ing Jörg Herrmann, Dipl.-Ing. Angelika Foerster, Dipl.-Ing. Jörg-Peter Rewinkel, Dipl.-Ing. Harald Rupprecht und Dipl.-Ing. (FH) Constantin Jahn (v.r.n.l.)
Die 7. Vertreterversammlung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt hat auf ihrer konstituierenden Sitzung Anfang März 2023 im Fraunhofer IFF in Magdeburg einen neuen Kammervorstand aus ihrer 17-köpfigen Vertretung gewählt.

Einstimmig gewählt und damit erneut im Amt des Präsidenten bestätigt wurde VermAss. Dipl.-Ing. Jörg Herrmann, öffentlich bestellter Vermessungsingenieur und Beratender Ingenieur. Er tritt mit dieser Wahl seine fünfte Amtszeit als Kammerpräsident an. Die siebte Legislaturperiode dauert bis zum Jahr 2028. Das Wahlergebnis ist Zeichen der Anerkennung für die von Jörg Herrmann in den zurückliegenden Jahren geleistete Arbeit. Er hat sich für die Interessen der Ingenieurinnen und Ingenieure des Landes stark gemacht und leitet die Geschicke der Kammer mit Erfolg.

Die Kontinuität und Zukunftsfähigkeit im Ehrenamt der Ingenieurkammer wird auch durch die neuen Vizepräsidenten Dipl.-Ing. Jörg-Peter Rewinkel, Prüfingenieur für Baustatik und Gründungsmitglied der Ingenieurkammer, Dipl.-Ing. Angelika Foerster gewährleistet sowie dem langjährigen Vorstandsmitglied Dipl.-Ing. Harald Rupprecht. Neu in den Vorstand wurde Dipl.-Ing. (FH) Constantin Jahn, Geschäftsführer einer mittelständischen Ingenieurgesellschaft gewählt.

Der Präsident bedankte sich in seiner Ansprache für das in ihn und sein Vorstandsteam gesetzte Vertrauen. Er versicherte, dass er sich weiterhin mit ganzer Kraft für die Weiterentwicklung und Zukunftsfähigkeit der Ingenieurkammer und deren Mitgliedschaft einsetzen wird. Der Präsident ruft alle Ingenieurinnen und Ingenieure im Land auf, die Arbeit der Ingenieurkammer noch tatkräftiger zu unterstützen. An die Vertreterinnen und Vertreter appellierte er, ihre Kompetenzen für die Belange der Ingenieurinnen und Ingenieure aktiv und selbstbewusst in gesellschaftliche und in politische Entscheidungsprozesse einzubringen. „Wir brauchen aktive Kammermitglieder, die Zeit in die ehrenamtliche Arbeit investieren sowie persönlich über ihren Beruf mit Begeisterung sprechen und schreiben. Schwerpunkte der kommenden Arbeit sehe ich insbesondere in der Existenzsicherung der Ingenieurinnen und Ingenieure in Sachsen-Anhalt und ihres Berufsstandes, der Gewinnung von Fachkräften und Ingenieurnachwuchs sowie der aktiven Gestaltung von Nachhaltigkeit, Klimaneutralität und Digitalisierung“, so der Kammerpräsident weiter.

Dipl.-Ing. Eberhard Hoffmann
Wahlleiter