NEWS

26.02.2024
Beratungstag für Existenzgründende
26.02.2024
Wettbewerb "Deutscher Ingenieurbaupreis 2024" startet
26.02.2024
Regelung bei Planungsleistungen nach Streichung § 3 Abs. 7 Satz 2 VgV
21.02.2024
Girls'Day 2024: Begeistern Sie mit Ihrem Unternehmen für den Ingenieurberuf!
09.02.2024
Marktabfrage Wasserstoff bzw. Infrastrukturbedarfe
08.02.2024
Initiative pro AGB-Recht
07.02.2024
Update Vergabe nach Wegfall des § 3 Abs. 7 S. 2 VgV a.F.
06.02.2024
Rundschreiben zu Vergabeerleichterungen Hochwasser
30.01.2024
Beteiligung am Landesentwicklungsplan Sachsen-Anhalt 2030
19.01.2024
Neuer Vorstand beim LEE Sachsen-Anhalt
17.01.2024
HOAI 202X
19.12.2023
Elektronische Kommunikation mit Gerichten über „Mein Justizpostfach"
13.12.2023
Umfrage für Baukulturbericht 2024/2025
13.12.2023
Einstieg in internationale Geschäfte gefördert
13.12.2023
Erlasse zur Einführung der neuen EU-Schwellenwerte
05.12.2023
Informationsbedarf zur kommunalen Wärmeplanung ungebrochen hoch
04.12.2023
AHO-Herbsttagung 2023 - Resümee zur Halbzeit der HOAI-Reform
30.11.2023
STADTUMBAU Award 2023 verliehen
29.11.2023
KfW: sechs Förderprogramme gestoppt
29.11.2023
Ab 01.01.2024: Neue EU-Schwellenwerte
22.11.2023
Bundestag verabschiedet Gesetz für Wärmeplanung
17.11.2023
Neues Jahrbuch „Ingenieurbaukunst 2024“ erschienen
13.11.2023
Förderprogramme Digitalisierung
13.11.2023
Bau-Turbo-Pakt
09.11.2023
Technische Baubestimmungen (VV TB) 2023
07.11.2023
Gründerwoche 2023: Beratung für Existenzgründende
06.11.2023
THG-Check Sachsen-Anhalt
19.10.2023
Energieberatertreffen Sachsen-Anhalt
18.10.2023
Wohnungsbaugipfel: Bund und Länder müssen die nächsten Hürden nehmen
18.10.2023
Neue Förderbedingungen "Wohneigentum für Familien"

15.08.2023

Einbruchschutz: Informationsblatt für Bauherren und Architekten

Qualitätsgemeinschaft das sichere Haus – QDSH klärt über grundlegende Themen des Einbruchschutzes für Bauherren und Architekten auf

Der Einbruchschutz ist ein Thema, welches Bauherren oder Architekten in der Planung unbedingt berücksichtigen sollten. Aus diesem Grund hat die „Qualitätsgemeinschaft das sichere Haus – QDSH“ nun ein Informationsblatt herausgegeben, das über grundlegende Themen des Einbruchschutzes aufklärt und informiert.

Denn haben Sie bei der geplanten Baumaßnahme auch an die Sicherheit und den Einbruchschutz gedacht? Ein Einbruch in die eigenen, privaten vier Wände bedeutet für viele Menschen, ob jung oder alt, einen großen Schock. Die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwere psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, machen den Betroffenen häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden. Dies muss nicht sein! Die polizeiliche Erfahrung zeigt, dass der wirkungsvolle Schutz vor Einbrechern möglich ist, ohne Haus und Wohnung zur „Festung“ auszubauen.

Beim Neu- und Umbau lässt sich der Einbruchschutz mit deutlich geringerem Aufwand realisieren als bei einer späteren Nachrüstung. Schon einfache technische Maßnahmen können die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Einbruchs erheblich reduzieren. Setzen Sie sich hierzu möglichst frühzeitig mit der QDSH oder einer Polizeilichen Beratungsstelle (www.keinbruch.de/beratungsstellensuche/) in Verbindung, am besten schon während der Bauplanung. So erreichen Sie beispielsweise bei Neu- und Umbauten durch den Einbau neuer geprüfter und zertifizierter einbruchhemmender Türen und Fenster nach DIN EN 1627 bis 1630 mindestens in der Widerstandklasse (Resistance Class – RC) RC 2 einen guten Einbruchschutz für den privaten Bereich.

Alle Informationen für Bauherren und Architekten zu grundlegenden Themen des Einbruchschutzes können Sie dem nachfolgenden Informationsblatt entnehmen.

PDF-DateiInformationsblatt für Bauherren und Architekten