NEWS

26.02.2024
Beratungstag für Existenzgründende
26.02.2024
Wettbewerb "Deutscher Ingenieurbaupreis 2024" startet
26.02.2024
Regelung bei Planungsleistungen nach Streichung § 3 Abs. 7 Satz 2 VgV
21.02.2024
Girls'Day 2024: Begeistern Sie mit Ihrem Unternehmen für den Ingenieurberuf!
09.02.2024
Marktabfrage Wasserstoff bzw. Infrastrukturbedarfe
08.02.2024
Initiative pro AGB-Recht
07.02.2024
Update Vergabe nach Wegfall des § 3 Abs. 7 S. 2 VgV a.F.
06.02.2024
Rundschreiben zu Vergabeerleichterungen Hochwasser
30.01.2024
Beteiligung am Landesentwicklungsplan Sachsen-Anhalt 2030
19.01.2024
Neuer Vorstand beim LEE Sachsen-Anhalt
17.01.2024
HOAI 202X
19.12.2023
Elektronische Kommunikation mit Gerichten über „Mein Justizpostfach"
13.12.2023
Umfrage für Baukulturbericht 2024/2025
13.12.2023
Einstieg in internationale Geschäfte gefördert
13.12.2023
Erlasse zur Einführung der neuen EU-Schwellenwerte
05.12.2023
Informationsbedarf zur kommunalen Wärmeplanung ungebrochen hoch
04.12.2023
AHO-Herbsttagung 2023 - Resümee zur Halbzeit der HOAI-Reform
30.11.2023
STADTUMBAU Award 2023 verliehen
29.11.2023
KfW: sechs Förderprogramme gestoppt
29.11.2023
Ab 01.01.2024: Neue EU-Schwellenwerte
22.11.2023
Bundestag verabschiedet Gesetz für Wärmeplanung
17.11.2023
Neues Jahrbuch „Ingenieurbaukunst 2024“ erschienen
13.11.2023
Förderprogramme Digitalisierung
13.11.2023
Bau-Turbo-Pakt
09.11.2023
Technische Baubestimmungen (VV TB) 2023
07.11.2023
Gründerwoche 2023: Beratung für Existenzgründende
06.11.2023
THG-Check Sachsen-Anhalt
19.10.2023
Energieberatertreffen Sachsen-Anhalt
18.10.2023
Wohnungsbaugipfel: Bund und Länder müssen die nächsten Hürden nehmen
18.10.2023
Neue Förderbedingungen "Wohneigentum für Familien"

29.11.2023

Ab 01.01.2024: Neue EU-Schwellenwerte

Mit den Verordnungen (EU) 2023/2495 – 2497 und 2023/2510 vom 16.11.2021 werden die EU-Schwellenwerte für Vergaben erneut angehoben.

Die Europäische Kommission hat diese Änderungen am 16.11.2023 im Amtsblatt der EU (OJ L – C/2023/7642) veröffentlicht. Demnach gelten ab dem 01.01.2024 folgende Schwellenwerte:

Richtlinie über die öffentliche Auftragsvergabe (2014/24/EU) und Konzessionsvergabe (2014/23/EU)

Bauleistungen: 5.538.000 EUR statt bisher 5.382.000 EUR

Liefer-/Dienstleistungen
– oberste und obere Bundesbehörden sowie vergleichbare Einrichtungen: 143.000 EUR statt bisher 140.000 EUR
– übrige öffentliche Auftraggeber: 221.000 EUR statt bisher 215.000 EUR

Konzessionen: 5.538.000 EUR statt bisher 5.382.000 EUR

Sektorenrichtlinie und Richtlinie Verteidigung und Sicherheit (2014/25/EU und 2009/81/EG)

Bauleistungen: 5.538.000 EUR statt bisher 5.382.000 EUR

Liefer-/Dienstleistungen: 443.000 EUR statt bisher 431.000 EUR

Die Anpassung der Schwellenwerte erfolgt turnusmäßig alle zwei Jahre.

 Amtsblatt der EU (OJ L – C/2023/7642)