NEWS

27.09.2022
BIM-Start für Ingenieurbüros
12.09.2022
„Digitaler Bauantrag“ gewinnt E-Government-Wettbewerb als beste OZG-Leistung
01.09.2022
Sagenhafte Brücke
29.08.2022
Bundeskabinett billigt Energieeinspar-Verordnungen
11.08.2022
Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft
09.08.2022
Öffentliche Auftraggeber: Ingenieurleistungen gefragt
28.07.2022
Bundesingenieurkammer: Kurzfristige Änderung der Förderung für effiziente Gebäude (BEG) ist nicht zielführend!
21.07.2022
Neue Auflage in der AHO-Schriftenreihe
20.07.2022
Hitzewellen und Starkregen | BIngK fordert Umdenken bei Planung von Städten und Gemeinden
27.06.2022
Grundsteuerreform in Sachsen-Anhalt: Jetzt geht es los
21.06.2022
Technischen Lieferbedingungen Prüfvorschriften für Ingenieurbauten (TL/TP-ING)
14.06.2022
Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen für Ingenieurbauten (ZTV-ING)
08.06.2022
Deutscher Brückenbaupreis 2023 ausgelobt
02.06.2022
HOAI-Mindestsätze bei Altverträgen: BGH entscheidet für Planende
31.05.2022
Nachhaltiger Bauen mit Ingenieurinnen und Ingenieuren
24.05.2022
Neues Datenportal des Gewässerkundlichen Landesdienstes
16.05.2022
Stellungnahme der BIngK zur MVV TB 2022
16.05.2022
Umfrage: Wirtschaftliche Lage der Ingenieure und Architekten
29.04.2022
Bündnistreffen für mehr bezahlbaren Wohnraum
20.04.2022
Vergaberechtliche Sanktionen gegen Russland
12.04.2022
Berliner Erklärung der 69. BKV
08.04.2022
Paradigmenwechsel für Recyclingkunststoffe in Deutschland
06.04.2022
Neubauförderung für energieeffiziente Gebäude startet wieder
28.03.2022
BMWSB-Erlass Stoffpreissteigerungen vom 25.03.2022
14.03.2022
Brückengipfel des BMDV unter Beteiligung der BIngK
04.03.2022
Bundesweites Sachverständigen-Verzeichnis im Relaunch eingeschränkt nutzbar
23.02.2022
Deutscher Ingenieurbaupreis 2022 ausgelobt
21.02.2022
HANNOVER MESSE 2022 - freie Plätze!
14.02.2022
STADTUMBAU AWARD 2022
02.02.2022
Lösung nach Zusagestopp für KfW-Programme

11.08.2022

Auf IT gebaut - Bauberufe mit Zukunft

Der mittlerweile in Deutschland etablierte Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ fördert den Nachwuchs in der Baubranche und möchte jungen Leuten die interessanten Aufgabenbereiche der Bauwirtschaft näher bringen und für die dort vorhandenen anspruchsvollen Herausforderungen begeistern. Talente werden gesucht - auch für den Wettbewerb 2023.

Die Digitalisierung ist in der Bauwirtschaft schon angekommen. Bauprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau werden zunehmend digitalisiert, Bauteile werden vorkonfektioniert und mit RFID-Chips ausgestattet. Auch die Gebäudetechnik wird immer intelligenter. Die Branche hat die die Chancen der Digitalisierung erkannt. Die Realisierung kann nur mit qualifizierten Mitarbeitern und ausreichendem Nachwuchs gemeistert werden.

Der Wettbewerb „Auf IT gebaut – Bauberufe mit Zukunft“ soll dazu einen Beitrag leisten. Er wendet sich an folgende Zielgruppen:

Handwerk und Technik: Aus diesem Bereich werden junge Berufstätige, Auszubildende und Ausbilder gesucht, die innovative und praxisnahe digitale Lösungen entwickelt und bereits genutzt haben.

Baubetriebswirtschaft: Gesucht werden kreative Studenten, junge Absolventen, Ausgründer oder Young Professionals, die digitale Ideen und praxisgerechte Lösungen einreichen, welche sich mit baulichen Aktivitäten und dem Betrieb von Bauwerken im gesamten Lebenszyklus befassen.

Bauingenieurwesen: In diesem Bereich werden digitale Ideen und Lösungen für die Konzeption, Planung, Entwurf, Konstruktion und Berechnung von Bauwerken gesucht. Studierende, junge Absolventen und Beschäftigte im Bereich Bauingenieurwesen können Arbeiten einreichen. Teamarbeiten sind auch in diesem Bereich möglich.

Architektur: Studenten, Young Professionals, Ausgründer und Young Professionals können sich mit ihren digitalen Ideen und Lösungen für den gebauten Raum bewerben.

Für den Sonderpreis Start-up können sich junge Gründende mit ihren digitalen Lösungen für die Bauwirtschaft bewerben. Es sind in allen Wettbewerbsbereichen sowohl Einzel- als auch Teamarbeiten möglich.

Anmeldeinfos

  • Anmeldung: bis zum 10. November 2022
  • Abgabe: bis zum 14. November 2022
  • Information & Online-Anmeldung: www.aufitgebaut.de
Preisverleihung und Preise

Die Preisverleihung findet am 18. April 2023 im Rahmen der BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme in München statt. In jedem Wettbewerbsbereich sind folgende Preise zu gewinnen:
  • 1. Platz: 2.500 EUR
  • 2. Platz: 1.500 EUR
  • 3. Platz: 1.000 EUR
Sonderpreis Start-up: 2.000 Euro

In allen Wettbewerbsbereichen sind sowohl Einzel- als auch Teamarbeiten möglich. Auf der Website www.aufitgebaut.de sind alle wichtigen Daten und Fakten zum Wettbewerb zu finden. Neuste Informationen werden auch regelmäßig auf dem eigenen Facebook-Auftritt des Wettbewerbs unter: www.facebook.com/aufitgebaut präsentiert.

PDF-DateiAusschreibungsflyer "Auf IT gebaut"