NEWS

24.09.2020
Ingenieurstatistik aktualisiert
17.09.2020
Gesetzentwurf zur Änderung der HOAI des Bundeskabinetts
14.09.2020
"Grüne Hausnummer“ für energieeffizientes Smart Home
10.09.2020
Hugo-Junkers-Preis 2020 - noch Einreichungen möglich
31.08.2020
Deutscher Ingenieurbaupreis 2020: Kienlesbergbrücke, Ulm
25.08.2020
Digital Jetzt: Förderung von Projekten zur Digitalisierung von KMU
12.08.2020
Baukultur braucht Bildung! Ein Handbuch.
06.08.2020
BMI und BBSR fördern Projekte für die Post-Corona-Stadt
24.07.2020
Delegationsreise des Landes Sachsen-Anhalt nach Finnland
16.07.2020
Verwaltungsvorschrift zur Einführung Technischer Baubestimmungen (VV TBB 2020)
15.07.2020
Beschluss zur Grundlage der neuen „Neuen HOAI“
09.07.2020
Achtung: Holzkonstruktionen in Nagelplattenbauweise mit möglicher Gefährdung
29.06.2020
Neues Anerkennungsverfahren als Prüfingenieur für Standsicherheit beginnt/ Anträge bis 7. August 2020
22.06.2020
Nächster Schritt zur „Neuen HOAI“
08.06.2020
ZUKUNFT PLANEN!
15.05.2020
HOAI-Mindestsätze wieder vor dem EuGH
29.04.2020
Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 | Abgabefrist verlängert
20.04.2020
Neuauflage in der AHO-Schriftenreihe
08.04.2020
Vergaberecht zur Sicherstellung der Auftragsvergabe anpassen
29.03.2020
Nachfolge-in-Deutschland.de:
26.03.2020
Landesenergieagentur (LENA) gewinnt Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU)
12.03.2020
Deutscher Ingenieurbaupreis 2020 ausgelobt
06.03.2020
Empfehlungen zur Vergabe von Planungsleistungen
27.02.2020
Delegationsreise des Landes Sachsen-Anhalt nach Finnland
10.02.2020
Aktuelle Entwicklung der HOAI nach dem EuGH-Urteil
07.02.2020
Anerkennungsverfahren für Prüfingenieure für Brandschutz 2020
28.01.2020
Neues zum Transparenzregister
11.12.2019
HOAI im Mittelpunkt der AHO-Herbsttagung 2019
09.12.2019
Elektronische Vergabe und Rechnungstellung
05.12.2019
Sachverständige werden gebraucht

14.09.2020

"Grüne Hausnummer“ für energieeffizientes Smart Home

Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS in Magdeburg
Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS in Magdeburg
Im Rahmen des Wettbewerbs „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt“ wurde am Donnerstag, dem 10. September 2020, die vierte Auszeichnung in der Landeshauptstadt übergeben: Familie Urban aus Magdeburg darf sich nun über ein individuell angefertigtes Hausnummernschild aus Emaille sowie eine Urkunde freuen. Überreicht wurde die „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS“ durch Umweltstaatssekretär Klaus Rehda, den Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg, Burghard Grupe, den Geschäftsführer der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), Marko Mühlstein, sowie Vertretern der Architektenkammer Sachsen-Anhalt und der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt.

Familie Urban hatte sich mit ihrem 2018 errichtetem Neubau eines KfW-Effizienzhauses 40 Plus erfolgreich um die „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt“ beworben. Das zusätzliche Prädikat „PLUS“ verlieh die Fachjury aufgrund der vorbildlichen Nutzung erneuerbarer Energien (Geothermie, Photovoltaik-Anlage inkl. Speicher) sowie der Verwendung innovativer Anlagentechnik. So steuert die Familie Heizung, Verschattung und Energieverbraucher über ein umfangreiches Smart Home-System.

„Die Grünen Hausnummern zeigen im Kleinen das, was wir in der Politik im Großen versuchen: die Energieeffizienz im Land zu steigern, um den Ausstoß von CO2 zu reduzieren. Dafür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die jeder individuell für sich nutzen kann.“, betont Staatssekretär Rehda.

Zur Freude des Hauptgeschäftsführers der Handwerkskammer Magdeburg, Burghard Grupe, wurden neben der Familie auch die am Hausbau beteiligten Handwerksfirmen aus Sachsen-Anhalt für die Umsetzung des besonders energiesparenden Eigenheims mit einer eigenen Urkunde gewürdigt. „Durch die Grüne Hausnummer werden viele schöne und interessante Best-Practice-Beispiele hervorgehoben, die sowohl für Eigenheimbesitzer als auch für Handwerksunternehmen als Ideengeber dienen können“, so Grupe.


Hintergrund zur „Grünen Hausnummer Sachsen-Anhalt“:
Der von der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) ins Leben gerufene Auszeichnungswettbewerb um die „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt“ und die „Grüne Hausnummer Sachsen-Anhalt PLUS“ startete im November 2017 und würdigt private Eigentümerinnen und Eigentümer kleinerer Wohngebäude, die nach dem 1. Dezember 2009 besonders innovativ, energieeffizient, nachhaltig oder wohngesund saniert oder gebaut haben. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die von einer Jury geprüfte Qualitätskriterien erfüllen, erhalten ein individuell angefertigtes Hausnummernschild, das ihr Gebäude als besonders energieeffizient und/oder ökologisch ausweist. Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Bewerbung erhalten Sie unter www.grüne-nummer.de.