KAMMER AKTUELL

20.06.2024
Präqualifizierung - Ingenieurkammer und Auftragsberatungsstelle unterzeichnen Kooperationsvereinbarung
19.06.2024
Erfolgreicher Abschluss des Schülerwettbewerbs „Junior.ING“ im Deutschen Technikmuseum Berlin
06.06.2024
Firmenkontaktmessen als Treffpunkt für Studierende und Praxis
08.05.2024
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2023
07.05.2024
Planen wie die Ingenieure
02.05.2024
Ingenieurkammern fordern einheitliche gesetzliche Kammermitgliedschaft im Bauwesen
30.04.2024
Ihr Engagement für den Schutz und Erhalt unserer Wälder
29.04.2024
Ingenieure und Architekten im Dialog
16.04.2024
Sachverständigenbestellung
25.03.2024
Beratungstag zum Sachverständigenwesen
21.03.2024
Für eine starke regionale Präsenz
20.03.2024
Antrittsbesuch beim VDI Magdeburger Bezirksverein
07.01.2024
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Unterstützen Sie schon heute den Ingenieurnachwuchs von morgen!
05.01.2024
Änderungen beim Deutschen Ingenieurblatt ab 2024
18.12.2023
Mit einer starken Ingenieurkammer in das neue Jahr 2024
17.11.2023
Im Gespräch mit den Landkreisen Sachsen-Anhalts
09.11.2023
Gemeinsam für den Schutz und Erhalt regionaler Wälder
06.11.2023
Besuch der Rappbodetalsperre im Harz
17.10.2023
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Kreative Ingenieurtalente gesucht
17.10.2023
Kostenfreies Webinar zum Thema "Das neue Gebäudeenergiegesetz"
22.09.2023
Sachverständigenbestellung
24.08.2023
Berufsbegleitender Lehrgang "Fachingenieur Energie" startet im Oktober
24.08.2023
Regionalgespräche 2023: Ingenieurkammer unterwegs
21.08.2023
Ingenieurforum Tragwerksplanung
02.08.2023
TRAIN.ING Sachsen-Anhalt
13.07.2023
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2023
16.06.2023
Bundespreisverleihung Junior.ING 2022/23 in Berlin
24.05.2023
Rekord-Beteiligung beim Schülerwettbewerb Junior.ING
12.05.2023
So machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft
11.05.2023
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2022

13.04.2023

Junge Talente fördern: Ingenieurnachwuchs

Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt beteiligt sich gemeinsam mit Prof. Dipl.-Ing. Clemens Westermann erneut am Deutschlandstipendium der Hochschule Harz

© Hochschule Harz
© Hochschule Harz


Hochschule Harz
Anlässlich des 21. Stifterabends fanden sich Ende März 2023 Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie geladene Gäste aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Kultur in der neu gestalteten Bibliothek in Wernigerode zusammen um die Verleihung der Deutschlandstipendien der Hochschule Harz zu würdigen. Vergeben wurden die Deutschlandstipendien durch insgesamt 26 Förderer, darunter auch die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt in Kooperation mit Prof. Dipl.-Ing. Clemens Westermann, Westermann Gebäudetechnik in Ballenstedt.

Begrüßt wurden die Teilnehmenden unter anderem durch Prof. Dr. Armin Willingmann. Minister für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt. Neben der Stipendienvergabe stand das Thema künstliche Intelligenz im Vordergrund. Außerdem wurde auch der bridgefield Award verliehen, der besondere Abschlussarbeiten der Hochschulen Sachsen-Anhalts im Bereich Software-Engineering auszeichnet.

Qualifizierter Nachwuchs wird gesucht, aber wie finden ihn Ingenieurbüros? In diesem Jahr bringt die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt erneut Kammermitglieder und Nachwuchsingenieure mit Hilfe des Deutschlandstipendiums zusammen.

Das Deutschlandstipendium wird seit 2011 bundesweit für gute Studienleistungen und besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben. Die Stipendiaten bekommen eine monatliche Unterstützung von 300 Euro. 1800 Euro davon tragen private Förderer, die andere Hälfte der Bund. Stipendiaten und Förderer lernen sich auf den sogenannten „Stifterabenden“, bei denen das Stipendium in einem feierlichen Rahmen übergeben wird, kennen. Darin sieht auch Kammerpräsident VermAss. Dipl-Ing. Jörg Herrmann einen großen Vorteil. „Die Kammermitglieder können mit den Studierenden direkt in Kontakt treten.“ Auch er hat sich bereits mit seinem Ingenieurbüro für die Förderung eines Studierenden der Hochschule Anhalt engagiert. Denn Kammermitglieder werden als private Förderer des Deutschlandstipendiums mit einer einmaligen Zuzahlung der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt im Wert von 500 Euro unterstützt. So zahlen sie nur noch 1300 Euro für eine 1-Jahresförderung und profitieren von allen Vorteilen dieses Engagements.

Sie möchten sich im Rahmen des Deutschlandstipendiums engagieren? Dann werden Sie Kooperationspartner der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt!

Gesucht werden aktuell Förderer für Studierende der Hochschule Anhalt, Hochschule Magdeburg-Stendal und Hochschule Harz. Alle Interessenten melden sich bitte spätestens bis zum 01. Juli 2023 per E-Mail bei Frau Alina Bülter, buelter@ing-net.de.

Gut zu wissen
• Als Förderer zahlen Sie für mindestens ein Jahr 1.300 Euro für das Deutschlandstipendium
• Sie fördern Ihre Fachkräfte von morgen
• Ausgewählt werden die Studierenden von den Hochschulen
• Stipendiaten erhalten davon 300 Euro pro Monat
• Stipendiaten und Förderer treffen am Stifterabend aufeinander
• Sie schaffen sich einen direkten Kontakt zum Ausbildungsort Ihrer Fach- und Führungskräfte
• Sie erhalten eine Referenz als Förderer der Bildungslandschaft Sachsen-Anhalt

Wenn Sie zum Kreis der Förderer gehören, lernen Sie nicht nur die besten Studierenden kennen und erweitern Ihr eigenes Netzwerk. Nein, Sie investieren in das Land Sachsen-Anhalt und können damit auch neue Wege des Personalrecruitings gehen.

Ihre Ansprechpartnerin: Alina Bülter, M.A., Marketing & Kommunikation, E-Mail: buelter@ing-net.de, Tel.: 0391 62889-50

 Deutschlandstipendium