KAMMER AKTUELL

08.05.2024
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2023
07.05.2024
Planen wie die Ingenieure
02.05.2024
Ingenieurkammern fordern einheitliche gesetzliche Kammermitgliedschaft im Bauwesen
29.04.2024
Ingenieure und Architekten im Dialog
17.04.2024
Sommerfest der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
16.04.2024
Sachverständigenbestellung
25.03.2024
Beratungstag zum Sachverständigenwesen
22.03.2024
Ihr Engagement für den Schutz und Erhalt unserer Wälder
21.03.2024
Für eine starke regionale Präsenz
20.03.2024
Antrittsbesuch beim VDI Magdeburger Bezirksverein
07.01.2024
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Unterstützen Sie schon heute den Ingenieurnachwuchs von morgen!
05.01.2024
Änderungen beim Deutschen Ingenieurblatt ab 2024
18.12.2023
Mit einer starken Ingenieurkammer in das neue Jahr 2024
17.11.2023
Im Gespräch mit den Landkreisen Sachsen-Anhalts
09.11.2023
Gemeinsam für den Schutz und Erhalt regionaler Wälder
06.11.2023
Besuch der Rappbodetalsperre im Harz
17.10.2023
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Kreative Ingenieurtalente gesucht
17.10.2023
Kostenfreies Webinar zum Thema "Das neue Gebäudeenergiegesetz"
22.09.2023
Sachverständigenbestellung
24.08.2023
Berufsbegleitender Lehrgang "Fachingenieur Energie" startet im Oktober
24.08.2023
Regionalgespräche 2023: Ingenieurkammer unterwegs
21.08.2023
Ingenieurforum Tragwerksplanung
02.08.2023
TRAIN.ING Sachsen-Anhalt
13.07.2023
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2023
16.06.2023
Bundespreisverleihung Junior.ING 2022/23 in Berlin
24.05.2023
Rekord-Beteiligung beim Schülerwettbewerb Junior.ING
12.05.2023
So machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft
11.05.2023
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2022
05.05.2023
Gemeinsame Stellungnahme zur geplanten Änderung der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt
02.05.2023
Brüsseler Erklärung der 71. Bundesingenieurkammer-Versammlung

07.05.2024

Planen wie die Ingenieure

Sachsen-Anhalt prämiert kreative Ingenieurtalente beim Schülerwettbewerb Junior.ING



© Viktoria Kühne
© Viktoria Kühne
Am 7. Mai fand im Jahrtausendturm auf dem Gelände des Elbauenparks Magdeburg die große Landespreisverleihung zum Schülerwettbewerb Junior.ING der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt statt.

Die Schülerinnen und Schüler aus ganz Sachsen-Anhalt waren im Schuljahr 2023/24 aufgerufen, sich am bundesweiten Wettbewerb unter dem Motto „Achterbahn - drunter und drüber“ zu beteiligen. Damit hat die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt erneut kreative Ingenieurtalente gesucht, um herauszufinden, wer die beste, schönste, innovativste oder schnellste Achterbahn bauen kann. Insgesamt wurden 73 Modelle eingereicht. Ein beeindruckendes Engagement der 268 Schülerinnen und Schüler, die mit ihren Ideen und ihrem Einfallsreichtum die Fantasie beflügelten.

Den ersten Platz in der Alterskategorie I belegte das Modell „Winter Games“ von Dean Jermaine Uhlig vom Europagymnasium Walter Rathenau in Bitterfeld-Wolfen. In der Alterskategorie II erreichte Kim Ludwig mit ihrem Modell „Ludoop“ den ersten Platz, ebenfalls vom Europagymnasium Walter Rathenau. Beide qualifizieren sich damit zusätzlich für den Bundeswettbewerb. Die Bundespreisverleihung findet am 14. Juni im Technikmuseum in Berlin statt, wo sie ihre Modelle präsentieren und sich mit anderen Gewinnerinnen und Gewinnern aus ganz Deutschland messen können.

Der Landeswettbewerb stand erneut unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt. Der Direktor des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulqualität Sachsen-Anhalt, Thomas Schödel, begrüßte in Vertretung die rund 250 Gäste im Jahrtausendturm Magdeburg. Sonderpreise wurden von der Landeshauptstadt Magdeburg, dem VDI Landesverband Sachsen-Anhalt und dem VDI Magdeburger Bezirksverein vergeben.

„Die Welt von morgen kann nur dann gestaltet werden, wenn es die Ingenieurinnen und Ingenieure gibt, die sie planen können. Fachkräftesicherung ist daher eines der zentralen Anliegen der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt. Für die Zukunftsfähigkeit unseres Bundeslandes brauchen wir Ingenieurinnen und Ingenieure, die in der Lage sind, die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft der Ingenieurbüros zu erhalten und weiter auszubauen. Daher gehört der Schülerwettbewerb Junior.ING seit Jahren zu unseren wichtigsten Projekten der Nachwuchsförderung“, sagt Angelika Foerster, Vizepräsidentin der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt.

Über den Wettbewerb
Mit durchschnittlich 6.000 Teilnehmenden gehört der Schülerwettbewerb Junior.ING zu einem der größten deutschlandweit. Ausgelobt wird der Wettbewerb in 15 Bundesländern. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler auf spielerische Art und Weise für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die Wettbewerbsthemen wechseln jährlich und zeigen so die Vielseitigkeit des Bauingenieurberufs. Seit 2021 führt die Kultusministerkonferenz Junior.ING in der Liste der empfohlenen und unterstützenswert eingestuften Wettbewerbe.

Ausgeschrieben ist der Wettbewerb in den folgenden zwei Alterskategorien: Kategorie I bis Klasse 8 und Kategorie II ab Klasse 9. Zugelassen sind Einzel- und Gruppenarbeiten von Schülerinnen und Schülern allgemein- und berufsbildender Schulen.

Alle Informationen unter: www.junioring.ingenieure.de

 Fotos zur Veranstaltung