KAMMER AKTUELL

20.11.2023
In eigener Sache: Stellenangebot Mitarbeiter Fort- und Weiterbildung(m/w/d)
17.11.2023
Im Gespräch mit den Landkreisen Sachsen-Anhalts
09.11.2023
Gemeinsam für den Schutz und Erhalt regionaler Wälder
06.11.2023
Besuch der Rappbodetalsperre im Harz
26.10.2023
TRAIN.ING Sachsen-Anhalt | Anmeldung für 2024 gestartet
17.10.2023
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Kreative Ingenieurtalente gesucht
17.10.2023
Kostenfreies Webinar zum Thema "Das neue Gebäudeenergiegesetz"
22.09.2023
Sachverständigenbestellung
04.09.2023
Ihr Engagement für den Schutz und Erhalt unserer Wälder
24.08.2023
Berufsbegleitender Lehrgang "Fachingenieur Energie" startet im Oktober
24.08.2023
Regionalgespräche 2023: Ingenieurkammer unterwegs
21.08.2023
Ingenieurforum Tragwerksplanung
02.08.2023
TRAIN.ING Sachsen-Anhalt
13.07.2023
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2023
16.06.2023
Bundespreisverleihung Junior.ING 2022/23 in Berlin
24.05.2023
Rekord-Beteiligung beim Schülerwettbewerb Junior.ING
12.05.2023
So machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft
11.05.2023
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2022
05.05.2023
Gemeinsame Stellungnahme zur geplanten Änderung der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt
02.05.2023
Brüsseler Erklärung der 71. Bundesingenieurkammer-Versammlung
28.04.2023
Auf Exkursion: Kammermitglieder und Studierende begutachten den aktuellen Baufortschritt des MHKW Magdeburg-Rothensee
13.04.2023
Junge Talente fördern: Ingenieurnachwuchs
11.04.2023
Schule trifft Uni: Brücken bauen
01.03.2023
Neuer Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt gewählt
01.03.2023
Besetzung der Ausschüsse und Arbeitskreise
15.02.2023
Schülerwettbewerb Junior.ING 2022/23: Unterstützen Sie schon heute den Ingenieurnachwuchs von morgen!
14.02.2023
In eigener Sache: Stellenangebot Mitarbeiter/-in Mitgliederverwaltung/ Beitragswesen (m/w/d)
31.01.2023
Bereit für Neues? Weiterbildung zum SiGeKo startet im Mai
01.01.2023
Neujahrsgruß des Präsidenten
22.12.2022
Grüne Hausnummern für energieeffiziente Einfamilienhäuser

22.09.2023

Sachverständigenbestellung

Ingenieurkammer gratuliert zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung

Dipl.-Ing. Gösta Zahn
Dipl.-Ing. Gösta Zahn


Dipl.-Ing. Markus Jungmichel
Dipl.-Ing. Markus Jungmichel
Am Montag, den 18. September 2023, wurde im Rahmen der Vorstandssitzung vom Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt feierlich die öffentliche Bestellung und Vereidigung von zwei Sachverständigen vorgenommen. Es handelte sich dabei um die Übernahme der öffentlichen Bestellung von Dipl.-Ing. Markus Jungmichel aus Beetzendorf und die Erstbestellung des Herrn Dipl.-Ing. Gösta Zahn aus Eggersdorf.

Herr Jungmichel war bereits seit Längerem von der Ingenieurkammer Niedersachsen für die Sachgebiete „Altautoverwertung“ und „Fahrzeugtechnik, Verkehrsunfallrekonstruktion“ als Sachverständiger öffentlich bestellt. Er hat jetzt den Schwerpunkt seiner Sachverständigentätigkeit nach Sachsen-Anhalt verlegt und fällt damit gemäß Sachverständigenordnung in den Zuständigkeitsbereich der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt. Die entsprechenden Antragsunterlagen für eine weitere öffentliche Bestellung von Herrn Jungmichel als Sachverständiger für die genannten Sachgebiete wurden vom Sachverständigenausschuss der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt geprüft und daraufhin mit Beschluss in der Sitzung vom 06.07.2023 die Übernahme der öffentlichen Bestellungen durch die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt dem Vorstand der empfohlen. In gleicher Sitzung des Sachverständigenausschusses wurde die Verlängerung der öffentlichen Bestellung von Herrn Jungmichel für das Sachgebiet „Altautoverwertung“ positiv beschieden. Die öffentliche Bestellung dafür gilt bis zum 2. November 2028.

Ebenfalls in der Sitzung des Sachverständigenausschusses der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt am 06.07.2023 wurde mit Beschluss dem Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt empfohlen, die öffentliche Bestellung von Herrn Zahn für das Sachgebiet „Holzschutz“ vorzunehmen. Herr Zahn hat sich einer Überprüfung seiner besonderen Sachkunde einem Prüfungsgremium für das Sachgebiet Holzschutz unterzogen. Er konnte die besondere Sachkunde gegenüber dem Sachverständigenausschuss der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt nachweisen. Die Bestellung erfolgte auf Grundlage § 2 Abs. 3 der gültigen Sachverständigenordnung befristet auf drei Jahre bis zum 18. September 2026.

Die feierliche Vereidigung der beiden Sachverständigen vor dem Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und die Übergabe der Sachverständigen-Utensilien (Bestellungsurkunde, Sachverständigenausweis und Rundstempel) nahm der Präsident der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, VermAss. Dipl.-Ing. Jörg Herrmann, vor.
Ingenieurinnen und Ingenieure als Sachverständige

Bei der Ausübung des Ingenieurberufes mit seinen vielfältigen Tätigkeitsbereichen ist die Sachverständigentätigkeit von wachsender besonderer Bedeutung. Sachverständige haben in unserer Gesellschaft eine hohe Verantwortung. Von ihrer Arbeit können weitreichende verfahrenstechnische und finanzielle Entscheidungen in wichtigen Prozessen und Projekten abhängen. Auf der Grundlage ihrer Arbeit als Sachverständige, ihrer Gutachten, werden unter anderem rechtliche Entscheidungen in außergerichtlichen Verfahren oder in Gerichtsprozessen getroffen.

Die öffentliche Bestellung als Sachverständiger, die Anerkennung oder Zertifizierung der Sachverständigentätigkeit belegt die besondere bzw. überdurchschnittliche Qualifikation und persönliche Eignung für die Erfüllung von verantwortungsvollen Aufgaben in sicherheitsrelevanten Bereichen des Ingenieurwesens. Sie ist damit ein Qualitätssiegel und zugleich Gütesiegel für herausragenden Sachverstand.

Als sogenannte "Bestellungskörperschaft" für die öffentliche Bestellung von Sachverständigen, kann die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt gemäß Ingenieurgesetz des Landes Sachverständige vorschlagen, prüfen, anerkennen, ernennen und vereidigen. Alle angehenden Sachverständigen durchlaufen demnach ein Antrags- und Überprüfungsverfahren, in dem die praktischen und theoretischen Kenntnisse der künftigen Sachverständigen belegt werden müssen. Nach erfolgreich abgeschlosseneem Anerkennungsverfahren Antragsverfahren unterliegen die Sachverständigen einer permanenten Weiterbildungspflicht. Durch befristete Bestellung oder Anerkennung wird auch die Qualität der Sachverständigen einer Kontrolle durch die Bestellungskörperschaft unterzogen.

Grundsätzlich umfasst die Tätigkeit der Sachverständigen die Erstattung von Gutachten, aber selbstverständlich auch weitere Facetten der Ingenieurtätigkeiten wie Beratungen, Bewertungen, Überwachungen, Überprüfungen, Schadens- und Bestandsaufnahmen usw. Sie ist damit nicht auf den Zuständigkeitsbereich der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt beschränkt.

Es gibt also gute Gründe, sich für die Sachverständigentätigkeit zu interessieren und als Sachverständige oder Sachverständiger von Ihrer Bestellungskörperschaft, der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, öffentlich bestellen und vereidigen bzw. anerkennen zu lassen. Wem die Sachverständigentätigkeit als interessanter Bestandteil seiner Ingenieurlaufbahn oder gar als Ziel erscheint, sein jahrelang zusammengetragenes erworbenes Fachwissen als Sachverständige oder Sachverständiger einzusetzen, dem bietet die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt eine individuelle, persönliche oder telefonische Beratung an.

Fragen Sie nach! Ihr Ansprechpartner ist Herr Dipl.-Ing. (FH) Steffen Lesche (lesche@ing-net.de).