KAMMER AKTUELL

16.04.2024
Sachverständigenbestellung
26.03.2024
Sommerfest der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
25.03.2024
Beratungstag zum Sachverständigenwesen
22.03.2024
Ihr Engagement für den Schutz und Erhalt unserer Wälder
21.03.2024
Für eine starke regionale Präsenz
20.03.2024
Antrittsbesuch beim VDI Magdeburger Bezirksverein
07.01.2024
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Unterstützen Sie schon heute den Ingenieurnachwuchs von morgen!
05.01.2024
Änderungen beim Deutschen Ingenieurblatt ab 2024
18.12.2023
Mit einer starken Ingenieurkammer in das neue Jahr 2024
17.11.2023
Im Gespräch mit den Landkreisen Sachsen-Anhalts
09.11.2023
Gemeinsam für den Schutz und Erhalt regionaler Wälder
06.11.2023
Besuch der Rappbodetalsperre im Harz
17.10.2023
Schülerwettbewerb Junior.ING 2023/24: Kreative Ingenieurtalente gesucht
17.10.2023
Kostenfreies Webinar zum Thema "Das neue Gebäudeenergiegesetz"
22.09.2023
Sachverständigenbestellung
24.08.2023
Berufsbegleitender Lehrgang "Fachingenieur Energie" startet im Oktober
24.08.2023
Regionalgespräche 2023: Ingenieurkammer unterwegs
21.08.2023
Ingenieurforum Tragwerksplanung
02.08.2023
TRAIN.ING Sachsen-Anhalt
13.07.2023
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2023
16.06.2023
Bundespreisverleihung Junior.ING 2022/23 in Berlin
24.05.2023
Rekord-Beteiligung beim Schülerwettbewerb Junior.ING
12.05.2023
So machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft
11.05.2023
Wichtige Umfrage zur wirtschaftlichen Lage der Ingenieurbüros - Index 2022
05.05.2023
Gemeinsame Stellungnahme zur geplanten Änderung der Bauordnung des Landes Sachsen-Anhalt
02.05.2023
Brüsseler Erklärung der 71. Bundesingenieurkammer-Versammlung
28.04.2023
Auf Exkursion: Kammermitglieder und Studierende begutachten den aktuellen Baufortschritt des MHKW Magdeburg-Rothensee
13.04.2023
Junge Talente fördern: Ingenieurnachwuchs
11.04.2023
Schule trifft Uni: Brücken bauen
01.03.2023
Neuer Vorstand der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt gewählt

07.07.2022

Der Bauantrag geht online – Digitaler Service für Bauherren wird Wirklichkeit?

Zahlreiche Interessenten hatten sich zum bundesweiten Digitaltag mit dem Motto „Digitalisierung gemeinsam gestalten“ am 24. Juni 2022 zur Online-Veranstaltung angemeldet. Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Planen und Bauen und das BIM-Cluster Sachsen-Anhalt informierten gemeinsam mit brain-SCC GmbH, der VSK Software GmbH und der Ruhr-Universität Bochum wie die digitale Baugenehmigungen und Baugenehmigungsverfahren in verschiedenen Bundesländern funktionieren.

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen, kurz Onlinezugangsgesetz (OZG) genannt, stellt den digitalen Servicegedanken für Bürger und Unternehmen mit der Öffentlichen Verwaltung in den Mittelpunkt der bundesweiten Digitalisierungsstrategie. Es ist insbesondere eine enorme Herausforderung für Bund, Länder und Kommunen, da diese die Verwaltungsleistungen elektronisch über Verwaltungsportale bis Ende 2022 anbinden müssen. Mehr Service für Bürger heißt allerdings auch, die Digitalisierung gemeinsam zu gestalten. "Gefordert sind dabei auch die Ingenieurinnen und Ingenieure sowie Architektinnen und Architekten in Planungsbüros und Bauverwaltungen", sagte Dr. Rainer Berger, Geschäftsführer für Entwicklung und Netzwerke der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und Sprecher des BIM-Clusters Sachsen-Anhalt.

Projektleiter e-Government/Digitale Verwaltung Andreas Fiedler von der brain-SCC GmbH Merseburg zeigte in seiner Präsentation „Einer für Alle“ - Rollout der digitalen Baugenehmigung“ den bundesweiten Stand und die Evolution der digitalen Baugenehmigung verständlich auf. Er verwies auf die hohe Priorität weiterer Implementierung der im OZG-Labor des Landes Mecklenburg-Vorpommern entwickelten Lösungen und Teillösungen, die von den Bundesländern den Kommunen zur Verfügung gestellt werden. Bis Ende 2022 soll die Bereitstellung aller Online-Dienste für Bauvorhaben erfolgen. Ein gewaltiger Schritt, der den digitalen Service für Bauherren noch in diesem Jahr ermöglicht – Der Bauantrag geht online! Geschäftsführer der VSK Software GmbH André Vonthron stellte in Zusammenarbeit mit der der Ruhr-Universität Bochum vor wie die „Perspektiven für eine BIM-basierte Baugenehmigung“ aussehen. Forschungsergebnisse und erste Pilotvorhaben vermittelten einen Eindruck, wie Building Information Modeling (BIM) das Bauen in Zukunft verändert - Eine medienbruchfreie Bauplanung, Baugenehmigung und Bauausführung im Lebenszyklus eines Bauwerkes und einer Liegenschaft.

Die Gelegenheit für Fragen an die Referenten wurde von den Teilnehmern genutzt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Website des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Planen und Bauen. Neben kurzen Videos zur Thematik finden Sie dort auch die Vortragsunterlagen der Referenten.

 Rückblick: Der Bauantrag geht online – Digitaler Service für Bauherren wird Wirklichkeit?