WISSENSWERTES

Abnahme sollte vom Planer zügig vorbereitet werden
Arbeitsstättenverordnung: Das müssen Sie als Planer und Arbeitgeber wissen
Aufbewahrungspflichten und -fristen in Ingenieur- und Architekturbüros
Ausschreibungen: Haftungsfalle "Produktneutralität"
Bauüberwachung - wie oft muss sie vor Ort sein?
Bauüberwachung: Mängelrügen müssen eigenhändige Unterschrift tragen
Baugrunduntersuchungen
Baustoffinformationssystem
Bauvertragsrecht - NEU ab 01.01.2018
Bauwerksprüfung nach DIN 1076
Berufsanerkennungsrichtlinie - Benutzerleitfaden
Denkmalpflege - Restauratorische Handreichungen des LDA
Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV)
DIN-Normen Auslegestelle
E-Mails - immer rechtssicher !?
Einmischung des Bauherrn in fachliche Planung
Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen
Honorarzone vom öffentlichen Auftraggeber !?
Imagekampagne "Kein Ding ohne ING."
Ingenieurausweis - Berufsausweis für Ingenieure (Professional Card)
Ingenieure ohne Grenzen
Kostenobergrenze - BGH sieht Auftraggeber in der Beweislast
Mündlicher Auftrag erteilt !?
Nichtberücksichtigung bei der Vergabe
Normenportal und Eurocodes speziell für Ingenieure
Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung (PartG mbB)
Photovoltaikanlagen und Gewährleistungsfrist
Rundfunkgebühren
SEPA für einheitlichen EURO-Zahlungsverkehrsraum
Sicherheiten vereinbaren - es gibt auch Grenzen!
Statistik - Aktuelle Ingenieurstatistik
Steuern - Arbeitszimmer steuermindernd geltend machen !?
Stundenleistungen sorgfältig dokumentieren
Umsatzbesteuerung im Auslandsgeschäft
Umsatzsteuergesetz verlangt schnelle Abrechnung - ARGE Baurecht warnt
Verbraucherstreitbeilegungsgesetz: Informationspflichten auch für Ingenieurbüros

Berufsanerkennungsrichtlinie - Benutzerleitfaden

Die EU-Kommission hat kürzlich einen Benutzerleitfaden zur Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36/EG herausgegeben. In Form von 66 Fragen und Antworten erhält man Auskunft über die erfassten Berufe, zuständige Ansprechpartner, Kosten und Rechtsbehelfe.

Diese Übersicht soll eine bessere Anwendung der Richtlinie ermöglichen und ist auf Situationen abgestimmt, mit denen Berufstätige bei der Anerkennung ihrer Qualifikationen in einem anderen Mitgliedstaat konfrontiert werden können. Der Leitfaden erklärt beispielsweise, welche Vorteile ihnen die Richtlinie bringt, wenn sie vorübergehend in einem anderen Mitgliedstaat arbeiten.

PDF-DateiBenutzerleitfaden zur Berufsanerkennungsrichtlinie