KAMMER AKTUELL

17.11.2022
Scheckübergabe für das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftungen
10.11.2022
Die Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt hat gewählt
03.11.2022
Für mehr Praxisnähe bei öffentlichen Vergabeverfahren
30.10.2022
Junior.ING Schülerwettbewerb | Jetzt anmelden!
28.10.2022
Energieberatertreffen Sachsen-Anhalt
28.10.2022
Online-Befragung zum Stand der Digitalisierung in Ingenieurbüros
12.10.2022
Sachverständige immer mehr gefragt
21.09.2022
Digitale Buttons für den fairen Leistungswettbewerb
19.09.2022
Ingenieurforum "Baulicher Bevölkerungsschutz" im November
01.09.2022
Werden Sie Fachingenieur:in für Membranbau!
31.08.2022
Sicherheit ist planbar!
25.08.2022
27. Fest der Technik
23.08.2022
Treffen der Wirtschaft
23.08.2022
Umfrage zur Betroffenheit von Preissteigerungen durch Inflation und Energieknappheit
22.08.2022
Haben Sie schon alle Ihre Mitarbeiter gezählt?
16.08.2022
Fördern Sie den Ingenieurnachwuchs mit dem Deutschlandstipendium - wir unterstützen Sie dabei!
11.08.2022
Feierliche Zeugnisübergabe und Auszeichnung der Prüfungsbesten
21.07.2022
Ingenieurforum Tragwerksplanung
19.07.2022
Nachruf | Dr.-Ing. Werner Meihorst
07.07.2022
Der Bauantrag geht online – Digitaler Service für Bauherren wird Wirklichkeit?
30.06.2022
BIM-Forum „Umsetzung der BIM-Methodik von der Planung bis zur Ausführung“
24.06.2022
Tradition ehren und Zukunft gestalten
20.06.2022
Ingenieurkammern zeichnen Nachwuchstalente bei Finale von bundesweitem Schülerwettbewerb aus
31.05.2022
Tag der Ingenieure Sachsen-Anhalt 2022
25.05.2022
Sachsen-Anhalts Landesschülerwettbewerb Junior.ING "IdeenSpringen" fand grandiosen Abschluss
18.05.2022
Schülerwettbewerb Junior.ING 2021/22
09.05.2022
Anmeldung für die Onlinebewerbungsbörse „Komm.Ing“ ist gestartet
06.05.2022
Deutsches Ingenieurblatt digital
04.05.2022
Ingenieurakademie Sachsen-Anhalt: Das Maiprogramm im Überblick
17.04.2022
Neue Runde des Lehrgangs „Grundlagen der Sachverständigentätigkeit“ startet im Juni

08.02.2022

Mehrfamilienhaus mit „Grüner Hausnummer PLUS“ ausgezeichnet

Die Wohnungsgesellschaft Köthen mbH überzeugt die Jury als erster gewerblicher Gebäudeeigentümer

Geschäftsführer David Rieck darf sich nun über individuell angefertigte Hausnummernschilder aus Emaille für alle Hauseingänge des sanierten Mehrfamilienhauses in der Adolf-Kolping-Straße 13-19 freuen. Die Hausnummern und eine ebenfalls übergebene Urkunde würdigen das Engagement der Wohnungsgesellschaft im Bereich des energieeffizienten und nachhaltigen Sanierens. Auch Kammermitglied Dipl.-Ing. Gunnar Lahne, ETA-Plus Köthen GmbH, wurde für seine Beteiligung am Bau als TGA-Fachplaner ausgezeichnet.

Überreicht wurde die „Grüne Hausnummer PLUS“ am 3. Februar 2022 durch den Minister für Wissenschaft, Energie, Klimaschutz und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Willingmann, den Direktor des Verbands der Wohnungswirtschaft Sachsen-Anhalt e.V. (VdW), Jens Zillmann, als neuer Kampagnenpartner sowie Vertreterinnen und Vertreter der Handwerkskammer Halle, der Architektenkammer Sachsen-Anhalt, der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt und der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA).

Dipl.-Ing.-Ök. Susanne Rabe, Geschäftsführerin der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt, richtete ein Grußwort an die Gewinner und gratulierte dabei auch dem Oberbürgermeister der Stadt Köthen, Herrn Bernd Hauschild sowie dem Geschäftsführer der Wohnungsgesellschaft Köthen mbH, Herrn David Rieck zur ersten "Grünen Hausnummer PLUS" und dem gelungenen Projekt. "Dieses grüne Gebäude leistet nicht nur nachhaltig einen Beitrag für das Klima und unsere Umwelt, sondern ist darüber hinaus auch ein Stück weit Lebensqualität für die Bewohner des Mehrfamilienhauses – und das auf besonders hohem Niveau", so die Geschäftsführerin weiter.

Die Verleihung der „Grünen Hausnummer PLUS“ an die Wohnungsgesellschaft Köthen mbH ist die erste Auszeichnung eines gewerblichen Eigentümers bzw. eines großen Mehrfamilienhauses mit mehr als fünf Wohneinheiten in Sachsen-Anhalt. Insgesamt handelt es sich um die 29. Auszeichnung seit Beginn des Wettbewerbs.

Minister Prof. Dr. Armin Willingmann: „Farbe bekennen für mehr Klimaschutz – dafür steht unsere „Grüne Hausnummer“. Mit der Auszeichnung wollen wir Vorzeigeprojekte aus Sachsen-Anhalt ins verdiente Rampenlicht holen sowie möglichst viele Menschen und Unternehmen zum Nachahmen animieren. Gerade im Gebäudesektor gibt es noch enormes Potenzial, um Energie einzusparen und Ressourcen zu schonen. Ich freue mich, dass die Wohnungsgesellschaft Köthen dabei zu den Vorreitern in Sachsen-Anhalt gehört und wir heute deshalb das landesweit erste große Wohngebäude mit einer "Grünen Hausnummer′“ versehen können. Dadurch wird beispielhafter Klimaschutz sichtbar, der sich langfristig auch für Mieterinnen und Mieter auszahlt.“

Das auszuzeichnende Gebäude steht im Westen der Kreisstadt Köthen (Anhalt), wurde 1982 errichtet und 2021 umfassend saniert bzw. umgebaut: Neben des Rückbaus der vierten und fünften Etage, einer Zusammenlegung der Wohnfläche auf insgesamt 24 Wohneinheiten sowie einer barrierefreien Erschließung des Erdgeschosses erfolgte eine energetische Komplettsanierung des Wohngebäudes hin zum KfW-Effizienzhaus 70. Gemeinsam realisierten die Köthen Energie GmbH und die Wohnungsgesellschaft Köthen mbH zudem ein Mieterstromprojekt. Über eine Photovoltaikanlage mit knapp 30 Kilowatt Peak erzeugt das Objekt Strom für den Eigenverbrauch der Mieterinnen und Mieter. Ein notwendiger Reststrombedarf wird durch Ökostromlieferung aus dem öffentlichen Stromnetz abgedeckt, sodass eine Versorgung mit 100 Prozent Ökostrom ermöglicht wird.

Alle Informationen zum Wettbewerb und zur Bewerbung erhalten Sie unter: www.gruene-nummer.de.


Pressemitteilung
Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt